Search Toggle menu

Dour Festival


Queen: Roger Taylor erklärt, warum Sacha Baron Cohen nicht Freddie Mercury spielen durfte

Roger Taylor hat erzählt, warum Sacha Baron Cohen nicht in die Rolle des Freddie Mercury schlüpfte, die im Biopic „Bohemian Rhapsody“ Rami Malek übernommen hat, und das am 31. Oktober 2018 in unseren Kinos anläuft. Vier Jahre lang, von 2010 bis 2013 war der Borat- und Brüno-Darsteller im Gespräch für den Part des Queen-Sängers. Man ging auseinander, weil Cohen und die Produzenten Taylor sowie Brian May sich nicht auf die Stimmung der Filmbiografie sowie die zeitliche Abbildung der Ereignisse einigen konnten. Sacha Baron Cohen wollte die Exzesse ausbreiten Die Stimmung zwischen den Parteien war nach Cohens Abgang mal mehr („kreative…
Weiterlesen
Zur Startseite