Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

Dour Festival


Wer „Roma“ sehen will, muss auch „Y Tu Mamá También“ kennen

Eine Verbeugung vor seinem Hausmädchen, eine Hommage an die stillen Arbeiterinnen im Hintergrund. Das hatte Regisseur Alfonso Cuarón, wie er kurz vor der Premiere seines neuen, exklusiv bei Netflix startenden Films auf dem Filmfestival in Venedig erklärte, im Sinn, als  er die ersten Drehbuchzeilen für „Roma“ verfasste. Das poetische Schwarz-Weiß-Porträt, das autobiographische Tendenzen hat und ganz sicher bei den Oscars im kommenden Jahr eine Rolle spielen wird, ist bei aller ästhetischer Perfektion auch eine Auseinandersetzung mit Cuaróns Heimat. Ein Projekt, das der Filmemacher seit vielen Jahren verfolgt und nun mit dem üppigen Budget eines Streaming-Anbieters und völliger künstlerischer Freiheit verwirklichen…
Weiterlesen
Zur Startseite