Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Liv Warfield

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: Foo Fighters: Was der Bandname bedeutet und was sich Dave Grohl bloß dabei gedacht hat

Foo Fighters: Dave Grohl holt Crowdsurfer im Rollstuhl auf die Bühne

Die Foo Fighters haben mal wieder bewiesen, dass sie nicht nur die leidenschaftlichsten Fans haben, sondern auch ein Interesse, diese auch in den Mittelpunkt zu stellen.

Am Mittwoch (14. August) spielte die Band auf dem Sziget Festival in Ungarn. Dabei sah Frontmann Dave Grohl einen Crowdsurfing-Fan im Rollstuhl im Publikum und holte ihn schließlich auch auf die Bühne.

Die „Greatest Hits“ von Foo Fighters hier bestellen

Vor ihrem letzten Stück des Sets, „Everlong“, dankte Grohl dem Publikum, dabei sein zu dürfen, und erwähnte dann ein Mädchen, das unaufhörlich Seifenblasen produzierte. Und eben jenen Mann im Rollstuhl, der von anderen Besuchern in die Luft gehoben worden war. Beide lud er daraufhin auf die Bühne ein.

Dave Grohl konnte sich gar nicht mehr einkriegen

Grohl: „Liebe Leute, ich möchte sagen, dass der Typ auf seinem Rollstuhl der verdammte Star der Show war. Mein Mann! Mein Mann! Ich habe eine Frage: Willst du kommen und das Konzert von hier oben aus verfolgen? (…) Bringt den Kerl sofort hierher. Komm schon, komm und sieh dir die Show an.“

Natürlich wurde dieser feierliche Moment, der die besondere Bande zwischen den Foo Fighters und ihren Anhängern sehr gut illustrierte, in einem Video festgehalten.

Foo Fighters forever! Dave Grohl verspricht, dass sich seine Band niemals auflöst


Dave Grohl: Hass von Nirvana-Fans treibt ihn an

Dass aus den Foo Fighters einmal eine der weltweit erfolgreichsten Bands überhaupt wird, hätte 1995 wohl niemand gedacht. Selbst Dave Grohl zeigt sich auch 25 Jahre später noch immer demütig und auch etwas verwundert darüber, wie es sein kleines Kellerprojekt so weit schaffen konnte. Dazu beigetragen haben aber nicht nur die treuen Fans, sondern auch jene, die Grohl nach dem Ende von Nirvana und mit dem Beginn der Foo Fighters nichts Gutes gewünscht haben. In einem Interview mit „Mojo Magazine“ erklärte der Musiker, dass ihn der Hass, der ihm von vielen Nirvana-Fans entgegenschlug, motiviert statt ausgebremst habe. Sie sagten Dinge…
Weiterlesen
Zur Startseite