Highlight: Serien wie „Game of Thrones“: Diese Alternativen trösten Fans über das Aus hinweg

„Game Of Thrones“: Jim Broadbent verrät Details über seine Figur in Staffel 7

Fans der Fantasy-Serie „Game Of Thrones“ machen derzeit eine wilde Gefühlsachterbahn mit: Erst kürzlich starb „Riese“ Neil Fingleton und dann wurde auch noch bekannt, dass die siebte Staffel der erfolgreichen Serie später startet als ursprünglich gehofft.

Aber es gibt auch gute Neuigkeiten – und die frohe „Game Of Thrones“-Nachricht des Tages kommt heute von Schauspieler Jim Broadbent: Der 67-Jährige wurde für Staffel 7 verpflichtet und verrät nun erste Details über die von ihm verkörperte Figur.

„Ein alter Professor“

Im Gespräch mit „ScreenCrush“ hat Broadbent einen Ausblick auf seinen Charakter gegeben:

„Ich bin ein Maester, ein Erzmaester. Mein Charakter ist der eines alten Professors.“

Jim Broadbent, der vor allem durch Filme wie „Harry Potter“, „Gangs Of New York“ und „Moulin Rouge“ bekannt wurde, lässt mit seiner Aussage viel Spielraum für Interpretation, doch Fans sind sich jetzt schon sicher, welche Figur aus den Büchern er verkörpern wird: Erzmaester Marwyn, der auch als „Marwyn der Magier“ bekannt ist. In den Büchern wird er wie folgt beschrieben:

Dicker Nacken, starkes Kinn. Marwyn ist klein, hat aber große Hände sowie eine dicke Brust samt Bierbauch. Seine weißen Haare kommen aus seiner Nase und den Ohren. Seine Zähne sind rot, da Marwyn ständig Bitterblatt kaut und seine Nase ist mehrfach gebrochen. Sein Aussehen wird mit dem einer Dogge verglichen, die um sich beißen will.

In der nun kommenden siebten Staffel wird er in fast allen Folgen zu sehen sein, so Broadbent:

„Ich habe fünf Episoden gedreht und habe in jeder Folge eine wichtige Szene.“


Noch mehr zu „Game Of Thrones“ finden Sie auf unserer großen Themenseite:

„Game Of Thrones“: Das müssen Sie zum Free-TV-Start der 6. Staffel wissen

HBO

„Game Of Thrones“: Darum tötete Jon Snow seine Daenerys

Als Schauspieler Kit Harrington vom Schicksal der Romanze seiner Figur Jon Snow und Daenerys Targaryen (gespielt von Emilia Clarke) erfuhr, brach er vor dem gesamten Cast in Tränen aus. Denn trotz schlechter Kritiken der achten und letzten Staffel von „Game Of Thrones“ hatte es das Serienfinale in sich. Nun gab Harington eine mögliche Erklärung dafür ab, weshalb seine Liebesgeschichte ein solch dramatisches Ende nahm. In einem Interview mit dem „Hollywood Reporter“ erklärte der Brite, Jon Snow habe seine Liebhaberin (die ebenso auch seine Tante ist) getötet, um die Stark-Familie zu schützen: „Jon hält sich vor Augen: Daenerys oder Sansa und Arya.…
Weiterlesen
Zur Startseite