Logo Daheim Dabei Konzerte

Amy Lee und Troy McLawhorn von Evanescence

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: ROLLING STONE hat gewählt: Das sind die 100 besten Serien aller Zeiten

„Game of Thrones“-Regisseur Neil Marshall zeigt Verständnis für Kritiker: „Ende war wirklich überstürzt“

Nachdem das Ende der 8. Staffel heftig kritisiert wurde, hat „Game of Thrones“-Regisseur Neil Marshall zugegeben, dass das umstrittene Finale der Show „wirklich überstürzt“ war.

Es sei zwar schwierig, die Motive und Methoden der „Game of Thrones“-Drehbuchautoren David Benioff und D.B. Weiss in Frage zu stellen. Aber Marshall hatte auch eigene Vorstellungen davon, wie das Finale ausgehen sollte. Das teilte der Filmemacher Metro.co.uk mit.

Der britische Film-Regisseur und Drehbuch-Autor Neil Marshall 2015

„Es ist schwierig, diese Menschen im Nachhinein zu kritisieren, weil sie Genies sind und sie so einen tollen Job gemacht haben“, sagte er. „Ich hätte einen anderen Ansatz beim Regie-führen gewählt. Eine der größten Erfahrungen, die ich durch die Arbeit an diesen beiden Episoden gemacht habe, war, dass sie so offen waren, meine Ideen einzubringen, insbesondere über Kampfszenen und wie Kämpfe funktionieren. Ich hätte definitiv meine Strategie und mein Wissen dazugegeben.“

Für  die schlechte Beurteilung seitens der Fans zeigte Marshall Verständnis: „Ich stimme mit einem Großteil der Kritik, dass die Abfolgen im Finale wirklich überstürzt war, überein. Alles kam zwar so, wie es geplant war – nur wurde alles am Ende zu hastig erledigt.“

„Game of Thrones“: Staffel 8 im Trailer:

„Game of Thrones“ endete diesen Mai mit einer umstrittenen letzten Episode. Nach der finalen Ausstrahlung unterschrieben über eine Million Fans eine Petition für ein Remake der Season, worauf nicht nur „GoT“ Star Alfie Allen „angepisst“ reagierte.

Gabriel Olsen Getty Images

„Game of Thrones“-Darsteller B.J. Hogg gestorben

Der nordirische Schauspieler B.J. Hogg, bekannt aus der Serie „Game of Thrones“, ist tot. Er verstarb im Alter von 65 Jahren. Er hinterlässt sein Ehefrau Elishm, sowie seinen Sohn Nathan und seine Tochter Abigail. Die genaue Todesursache ist derzeit noch nicht bekannt. Der Tod des Schauspielers wurde von seinem Agenten Geoff Stanton gegenüber dem britischen BBC bestätigt: „Er war so ein großer Mann, eine große Persönlichkeit und ein großartiger Schauspieler. Seine Familie muss am Boden zerstört sein, mein Herz geht an sie. Er war einfach einer der nettesten Menschen, die ich kenne oder kannte - es ist ein solcher Verlust“, so Stanton.…
Weiterlesen
Zur Startseite