Google verrät, wie die Amerikaner zur Amtseinführung von Donald Trump stehen

Das Aufmerksamkeitsbarometer Google-Trends zeigt, dass Proteste und Demonstrationen mehr Aufmerksamkeit bekommen könnten, als die eigentliche Amtseinführung des designierten US-Präsidenten Donald Trump am Freitag (20. Januar).

Ein Blick in Google-Trends beweist: Proteste gegen die Amtseinführung von Donald Trump könnten mehr Aufmerksamkeit bekommen, als die Inauguration.

Der direkte Vergleich der Suchmaschine Google zeigt, was die Menschen kurz vor Trumps Präsidentschaft bewegt. In weit über der Hälfte aller amerikanischer Staaten suchen mehr Menschen nach „inauguration protest“, als nach „attend inaugiration“. Und das vor allem in den letzten sieben Tagen.

 Bedeuten kann das viel. Und doch deutet das Ergebnis an, wie das Suchverhalten eines Großteils der amerikanischen Bevölkerung aussieht. Selbst in Staaten, die Trump bei der Wahl gewonnen hat, ist das Suchmaschinen-Volumen nach „inauguration protest“ höher als das von „attend inaugiration“.

Google-Trends-Statistik

Ein Blick in Google-Trends beweist: Proteste gegen die Amtseinführung von Donald Trump könnten mehr Aufmerksamkeit bekommen, als die Inauguration.

Und auch die am häufigsten gesuchten Fragen zeigen ein ähnliches Bild! Amerikaner stellen Google demnach am häufigsten die Frage: „Who is boycotting the inaugiration?“, also „Wer boykottiert die Amtseinführung?“ Doch was ist überhaupt diese „inaugiration“? Diese Frage landet erschreckenderweise auf Platz fünf.

Ein Blick in Google-Trends beweist: Proteste gegen die Amtseinführung von Donald Trump könnten mehr Aufmerksamkeit bekommen, als die Inauguration.

Die Beziehung zu Russland und die Frage nach der Einwanderung beschäftigt das amerikanische Volk sehr. Zusammen mit dem Suchbegriff „Trump“ werden diese beiden Begriffe am häufigsten gesucht.

Ein Blick in Google-Trends beweist: Proteste gegen die Amtseinführung von Donald Trump könnten mehr Aufmerksamkeit bekommen, als die Inauguration.

Überhaupt scheint die Beziehung zwischen Russland und Amerika das Land besonders zu elektrisieren. So fragen viele Google-User: „What does Trump know about Russia?“ Also: „Was weiß Trump über Russland?“

Einige Amerikaner gehen auch von einer Beeinflussung der Russen bei der Wahl aus. Auf Platz drei befindet sich deshalb wohl auch die Frage: „Did Russia hack the election?“, also „Hat Russland die Wahl beeinflusst?“

Wer wissen möchte, nach welchen Themen die Amerikaner in diesem Moment suchen, der kann das unter diesem Link machen.

https://www.rollingstone.de/amtseinfuehrung-des-us-praesidenten-trumps-rache-an-obama-1184749/

Google
Google
Google
Google Screenshot


Schon
Tickets?

Nickelback lassen Trump-Meme auf Twitter löschen

Nickelback sind nicht nur eine, sagen wir, häufig kritisierte und trotzdem erfolgreiche Rockband, sondern erweisen sich auch als ehrenwerte Beschützer von Copy-Right-Inhalten. In einem Versuch, seinen wichtigsten politischen Rivalen, Joe Biden, zu denunzieren, twitterte Trump ein Foto von Biden und seinem Sohn, der mit der ukrainischen Gas-Elite Golf spielt, überlagert in Nickelbacks Video für „Photograph“. https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1179502966606352386?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1179502966606352386&ref_url=https%3A%2F%2Fconsequenceofsound.net%2F2019%2F10%2Fnickelback-trump-photograph-video%2F Seit Freitag (04. Oktober) ist das Video jedoch „als Reaktion auf einen Bericht des Rechteinhabers“ offline genommen worden. Dies ist nicht das erste Mal, dass Trumps Twitter-Feed von Musikern zum Schweigen gebracht wurde: R.E.M. hatte zuvor einee Klage auf Urheberrechtsverletzungen gegen den Präsidenten eingereicht,…
Weiterlesen
Zur Startseite