Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

Rolling Stone Empfiehlt


Kooperation – Suchen Sie noch nach einem passenden Geschenk für Ihre Liebsten oder auch für sich selbst, falls wieder nur die obligatorischen Socken unter dem Weihnachtsbaum liegen? Lassen Sie sich von ROLLING STONE inspirieren! Wir helfen bei der Entscheidung, das perfekte Weihnachtspräsent für Musikliebhaber in der Familie oder im Freundeskreis zu finden. Auf dieser Seite finden Sie in der Adventszeit gesammelte Geschenke, die nach dem Auspacken auf jeden Fall für ein Strahlen sorgen.

Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

  • Minor III


    Mit Marshalls Minor III noch länger Musik hören. Auch praktisch: Wird ein Ohrhörer vom Träger herausgenommen, pausiert die Musik automatisch – beim wieder Einstecken ins Ohr geht es nahtlos mit den Lieblingssongs weiter.

  • MOTIF A.N.C.


    Mit Marshalls Motif A.N.C. lassen sich Umgebungsgeräusche ausblenden, sodass man ganz ungestört in die eigenen Lieblings-Tracks eintauchen kann. Das Level an aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenz kann ganz individuell bestimmt werden.





Helene Fischer möchte (manchmal) auch politisch sein


von

Als Person des öffentlichen Lebens ist man oftmals Vorbild für viele andere Menschen. Helene Fischer scheint sich dessen bewusst zu sein und würde manchmal auch lieber politisch Stellung beziehen. Trotz dessen sei ihr auch klar, welche Rolle sie in der Gesellschaft einnimmt – darum verstehe sie sich in erster Linie als Entertainerin.

Im Interview mit der Deutschen Presseagentur sagte die Musikerin: „Ich war privat schon immer ein politischer Mensch mit einer eigenen Meinung und Haltung. Nur bin ich in erster Linie Entertainerin. Ich möchte meine Prominenz als Künstlerin, die mir vom Publikum ja nur geliehen wird, nicht nutzen, um meine politischen Meinungen zu verbreiten. So wichtig nehme ich mich selbst einfach nicht.“

Politisches vor allem in Songs

Helene Fischer hat sich aber etwas Gewieftes überlegt, um sich eben doch politisch ausdrücken zu können: „Deshalb verarbeite und verbreite ich meine Gedanken und Botschaften am liebsten in Songs.“ Schlager ist zwar kein besonders bekanntes Genre dafür, besonders politisch zu sein, doch niemandem soll sein Recht auf eigene Meinung abgesprochen werden. Auch aufgrund ihrer Reichweite hatten andere Künstler*innen immer mal wieder von Helene Fischer gefordert, in der Öffentlichkeit politisch Stellung zu beziehen.

Auch Helene Fischers kürzlich erschienenes Album „Rausch“ soll hier und da einige politische Botschaften beinhalten. Einen Song darauf nennt die Musikerin „Wann wachen wir auf“. Ob ihr bewusst ist, dass sie zumindest mit dem Titel an „Querdenker“-Rhetorik erinnert? Immerhin hatte die Sängerin 2018 während eines Konzerts in Berlin vor ihren Fans dazu aufgerufen, ein Zeichen gegen Rassismus und Gewalt zu setzen.