Hier könnt ihr die 65. Grammy Awards streamen – und das sind die Nominierungen


von

Am 6. Februar findet die 65. Grammy-Awards-Verleihung in Los Angeles statt. In Deutschland live-streamen kann man die Show des weltweit wichtigsten Musikpreises über MagentaTV oder im kostenlosen Livestream auf MagentaMusik:

Nachts ab 2 Uhr (MEZ) bei MagentaMusik sowie MagentaTV. Die Wiederholung dann am 6. Februar um 20:15 Uhr beim Sender #dabeiTV auf MagentaTV. Anschließend steht die Show zudem in der Megathek von MagentaTV und bei MagentaMusik bereit.

Beyoncé führt das Ranking bei den Grammy Awards an

In der Liste der Nominierten steht Beyoncé ganz oben. Die Sängerin wurde neunmal für die Songs ihres Albums „RENAISSANCE“ nominiert. Hoffen darf sie unter anderem in den drei großen Kategorien „Record of the Year“, „Album of the Year“ und „Song of the Year“. Beyoncé kommt außerdem auf insgesamt 88 Grammy-Nominierungen; damit ist sie gleichauf mit ihrem Mann Jay-Z die meistnominierte Künstlerin aller Zeiten.

In den Haupt-Kategorien trifft sie auf Kendrick Lamar und Adele. Lamar liegt mit acht Nominierungen knapp hinter Beyoncé, dicht gefolgt von Adele mit sieben. Je sechs Nominierungen erhielten u.a. Harry Styles, Mary J. Blige und DJ Khaled. Aussichten auf eine der Trophäen haben auch Künstler*innen wie Brandi Carlile, Doja Cat, Lizzo, Bad Bunny, Taylor Swift oder ABBA.

Die komplette Liste aller Nominierungen gibt’s auf der Grammy-Nominations-Website.