So spricht man Adeles Namen wirklich aus


von

Adele beantwortete am 25. Oktober in einem Talkformat eine ganze Reihe an Fragen – und darunter nebenbei auch, wie man ihren Namen richtig ausspricht. In dem Livestream wurden diverse Kurzvideos abgespielt und so begann eine Hörerin ihre Frage mit den Worten „Hey Adele“, woraufhin die Sänger erstaunt sagte: „Sie hat meinen Namen tatsächlich perfekt ausgesprochen.“ Die Frau, welche die Frage stellte, stammt wie Adele aus London.

Adele Laurie Blue Adkins, wie die Sängerin mit vollem Namen heißt, erläuterte weiter: Adele werde „Uh-dale“ ausgesprochen und nicht „Ah-dell“. Die Betonung liegt also auf der zweiten Silbe. Wie hier zu hören ist:

Auf die Frage, wie sich ihre Selbstwahrnehmung in der Zeit zwischen ihrem Album „25“ und dem Nachfolger „30“, beide benannt nach ihrem Alter, veränderte, antwortete sie: „Während 25 war mein Leben sehr kontrolliert. Ich hatte gerade meinen Sohn bekommen. […] Ich habe mich in meinem Privatleben sehr sicher gefühlt. Bei 30 musste ich akzeptieren, dass ich keine Ahnung hatte, was ich tue. Ich hatte keine Kontrolle über mein Leben. […] Das Einzige, was mich davon abgelenkt hat, war zu wissen, ich kann ins Studio gehen [und Singen], weil ich Singen einfach liebe.“

Adele: Ich könnte sehr gut ein Miststück spielen

Die 34-Jährige äußerte sich auch dazu, ob sie jemals eine Theater-Karriere anstreben würde, woraufhin sie nur entgegnete, sie sei „kein großer Broadway-Fan“. Sie könnte sich jedoch vorstellen, die Rolle der Mama Rose aus dem Musical „Gypsy“ spielen. „Ich habe die Rolle der Mutter darin geliebt. Sie singt ein Lied, in dem sie sagt: „Ich wollte das alles machen“, und sie ist eifersüchtig auf ihre eigene Tochter und ist deswegen sehr aufgewühlt. An einer Stelle war sie einfach nur ein Miststück, was ich sehr gut spielen könnte.“

Adeles aktuelles Album „30“ erschien im November 2021 und hielt sich danach viele Wochen in diversen Charts auf Platz 1 und erreichte mehrfach Platinstatus. – Nur in Deutschland blieb der, anders als bei den Vorgängern, bisher aus.