Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

DEVS: Alex Garlands brillante Sci-Fi-Serie – sponsored by MagentaTV

Aktuelle Folge jetzt anhören


Jay-Z und Beyoncé live 2018: Das sind die Ticket-Preise!


von

Jay-Z und Beyoncé gehen im Sommer gemeinsam auf Tour und spielen im Rahmen ihrer „OTR II Tour“ auch zwei Stadion-Konzerte in Deutschland. Für die Gigs in Berlin und Köln gibt es seit 14. März Karten zu kaufen.

Für den Auftritt im Olympiastadion in Berlin am 28. Juni müssen Fans mindestens 69,40 Euro einplanen. Der Höchstpreis beträgt derzeit 178,64 Euro. Mehrere Preiskategorien sind bei Eventim inzwischen nicht mehr verfügbar, dazu gehören auch Stehplätze – Front Of Stage.

In Köln (03. Juli, RheinEnergieSTADION) könnten Fans – zumindest zu diesem Zeitpunkt – Trauer tragen. Zur Zeit sind zumindest bei Eventim alle Preiskategorien nicht verfügbar.

Beyonce und Jay Z

Jay-Z und Beyoncé live: Wie komme ich noch an Tickets?

Sollten Sie noch an Tickets interessiert sein, warten sie erst einmal ab, kaufen Sie nicht sofort bei eBay zu Dumping-Preisen und nutzen Sie auch nicht das Angebot der halblegalen Ticketbörsen, wo Sie ebenfalls draufzahlen müssen. Meist legt sich der Run auf die begehrten Eintrittskarten nach einigen Wochen. Dann können Sie in der Regel zu vernünftigen Preisen zuschlagen. Auch vor den Stadien dürften sie an den Konzerttagen noch fündig werden.

Jay-Z and Beyoncé live in Deutschland – Termine

  • 28. Juni 2018: Berlin, Olympiastadion
  • 03. Juli 2018: Köln, RheinEnergieSTADION
🌇Bilder von "Die 50 besten Hip-Hop-Songs aller Zeiten – die komplette Liste" jetzt hier ansehen

Larry Busacca/PW WireImage

Beyoncé veröffentlicht „Black Is King“: Album und Film auf Disney+

Heute ist Beyoncés neues Visual-Album „Black is King“ erschienen. Es stellt laut einer Pressmitteilung „die Lehren aus Disneys globalem Phänomen für die jungen Könige und Königinnen von heute auf der Suche nach ihrer eigenen Krone neu dar.“ Ein Jahr lang war das Album in Produktion, wurde an den verschiedensten Orten der Welt gedreht, ehe es nun veröffentlicht wurde. Geschrieben und produziert wurde es von der Musikerin selbst. Internationale Besetzung So verschieden wie die Drehorte ist auch die Besetzung: Die Tänzer und Schauspieler kommen aus New York, Los Angeles, Südafrika, Westafrika, London und zuletzt Belgien. Auf „Black Is King“ feiert die…
Weiterlesen
Zur Startseite