Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Jeff Tweedy kündigt neues Solo-Album „Love Is The King“ an


von

So langsam wird deutlich, dass die Corona-Zeit wenigstens eine gute Seite hat: Musiker und Bands haben viel Zeit, neue Songs zu schreiben.

Mal abgesehen von einer Schwemme an Corona-Platten, die wohl gewiss kein Mensch braucht, wenn das Virus wenigstens halbwegs eingedämmt ist, kommen ein Glück auch einige Alben auf uns zu, die möglicherweise ohne Pandemie einfach sehr viel später das Licht der Welt erblicken würden.

Jeff Tweedy ist so produktiv wie lange nicht mehr

Vielleicht ist auch „Love Is The King“ ein Beispiel dafür. Dabei handelt es sich um die neuste Solo-LP von Wilco-Frontmann Jeff Tweedy. Die Platte erscheint am 23. Oktober, natürlich über das Wilco-Label dBpm Records, und wird flankiert von Tweedys neuem Buch „How To Write One Song“.

Das neue Album ist nach „Together At Last“ (mit selbst eingespielten, reduzierten Wilco-Klassikern, 2017), „Warm“ (2018) und „Warmer“ (2019) bereits die vierte Solo-Scheibe des Sängers in vier Jahren. Der 53-Jährige, nebenher auch Produzent (zuletzt im Wilco-Studio The Loft mit Jazz-Darling Norah Jones) und Autor einer vorzüglichen Autobiographie („Let’s Go – So We Can Get Back“), ist immer noch einer der umtriebigsten Kreativen der Branche.

Als Vorgeschmack für seine neue Platte stellte Jeff Tweedy bereits die Songs „Guess Again“ und „Love Is The King“ ins Netz. Beide Songs können Sie hier hören:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Das elf Stücke umfassende „Love Is The King“ wurde selbstverständlich im Loft in Chicago aufgenommen. Es entstand im April und war für Tweedys Söhne, die daran beteiligt sind, in der Isolationszeit ein großer „Trost“, wie Songwriter-Kollegin Cate Le Bon in einem Essay über das Album schreibt.

„Anstatt sich direkt mit den heftigen Umwälzungen vor der Haustür zu befassen, blickte Tweedy nach innen und beschäftigte sich mit Dingen, die Angst, auseinander treibende Erschütterungen und Verletzlichkeit in den Mittelpunkt rücken.“

Le Bon weiter über die balsamischen Country-Lieder: „Songs über Trennung werden bei ihm zu Lobgesängen auf die geliebten Menschen, von denen er getrennt ist. Er singt vom Zerfall der Welt und pfeift ein Solo. Freude tritt gegen Trauer an.“


Die Ärzte: Neues Album im Herbst, Single „Morgens Pauken“ am 21. August

Im Herbst erscheint das neue, noch unbetitelte Album der Ärzte. Das gab die Band am heutigen Dienstag bekannt. Vorab erscheint, am 21. August, die Single „Morgens Pauken“, inklusive eines Musikvideos und der dazugehörigen Vinylplatte. Die Single kann ab sofort vorbestellt werden. Als Bonus gibt es den Track „Ein Lied Für Jetzt“ mit dazu. Eine Hymne für den Morgen danach Der Pressetext verspricht eine „philosophische Hymne“, die behauptet, „dein neuer bester Freund bzw. deine neue beste Freundin“ zu werden. Das Lied wird, wie es der Name vielleicht andeutet, von dem Morgen nach einer „unvergesslichen, aber viel zu kurzen Nacht“, handeln. Was…
Weiterlesen
Zur Startseite