Spezial-Abo

„Jojo Rabbit“-Regisseur Taika Waititi dreht neuen „Star Wars“-Film


von

Die Fortsetzung von „Star Wars“ auf der großen Leinwand nach dem Abschluss der Skywalker-Sage nimmt Konturen an.

Taika Waititi wurde als Regisseur und Co-Autor eines neuen Films bestätigt. Der noch unbetitelte Film folgt „The Rise of Skywalker“, dürfte aber keine neue Trilogie in Gang setzen (dafür hat Disney angeblich bereits Rian Johnson beauftragt).

Taika Waititi mit dem Oscar in der Hand

Taika Waititi und „The Mandalorian“

Die Besetzung mag „Star Wars“-Fans nicht mehr überraschen, weil Oscar-Preisträger Waititi bereits für die Disney+-Serie „The Mandalorian“ auf dem Regie-Stuhl saß und auch mitspielte.

Gerüchte, dass der gebürtige Neuseeländer eine neue Episode des Sternenkrieger-Universums inszenieren könnte, kamen schon Anfang des Jahres auf.

Der Regisseur von „Jojo Rabbit“ und „Thor: Love and Thunder“ wird das Drehbuch gemeinsam mit der Schriftstellerin Krysty Wilson-Cairns („1917“) schreiben. Man muss es kaum erwähnen: Bislang gibt es keine weiteren Informationen über Handlung, Besetzung oder Kinostart.

Rachel Luna Getty Images

„Star Wars“: Diese beiden Schauspieler haben keine Lust mehr

Als mit „Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht“ im Jahr 2015 der Startschuss für eine neue Kinotrilogie nach zehn Jahren Pause fiel, waren alle beteiligten Schauspieler*innen für mehrere Jahre der Sternensaga von Lucasfilm und Disney verpflichtet. Der Abschluss der Trilogie folgte 2019 mit „Der Aufstieg Skywalkers“, der kommerziell deutlich hinter Disneys Erwartungen blieb. Seitdem ist die genaue Zukunft auf der Kinoleinwand unklar, aber zumindest zwei Schauspieler sind sich sicher, nie wieder in einem „Star Wars“-Film mitmachen zu wollen. John Boyega hat genug Finn-Darsteller John Boyega ließ bereits im April verlauten, dass er Teile von „Der Aufstieg Skywalkers“…
Weiterlesen
Zur Startseite