„Jurassic World: Ein neues Zeitalter“: Bryce Dallas Howard sollte für ihre Rolle als Claire abnehmen


von

Der Actionfilm „Jurassic World: Ein neues Zeitalter“ ist am 9. Juni in den Kinos erschienen. Nun erzählte Schauspielerin Bryce Dallas Howard, dass sie für ihre Rolle als Claire, die Leiterin des Parks, vor den Dreharbeiten darum gebeten wurde, Gewicht zu verlieren.

In einem Interview für „Metro“ sagte die Darstellerin: „Wie soll ich das sagen… [Ich wurde] gebeten, meinen natürlichen Körper im Kino nicht zu benutzen. Beim dritten Film war es tatsächlich so, dass, weil so viele Frauen dabei waren, es etwas war, das Colin sehr wichtig war, um mich zu schützen… weil das Gespräch wieder aufkam: ‚Wir müssen Bryce bitten, abzunehmen’“.

Howard ließ sich nicht überzeugen

Der Film wurde unter der Regie von Colin Trevorrow produziert, dessen Anforderungen Howard abgelehnt habe, weil sie ihren Körper als „maximale Stärke“ ansehe: „Es gibt viele verschiedene Arten von Frauen auf diesem Planeten und es gibt viele verschiedene Arten von Frauen in unserem Film. Und ich konnte so viele Stunts machen, die nicht möglich gewesen wären, wenn ich eine Diät gemacht hätte. Ich bin wirklich begeistert von der ganzen Action, die ich machen konnte, und ich konnte es mit meinem Körper machen, er war in seiner maximalen Stärke, und ich hoffe, das ist nur ein weiterer Hinweis darauf, was möglich ist“, so die Schauspielerin.

Geringere Gage als die von Chris Pratt

Sie erzählte auch, dass sie im Vergleich zu ihrem Kollegen Chris Pratt, der in dem Film den Wildhüter Owen spielt, ein geringeres Gehalt bekommen habe. In einem Gespräch für „Insider“ sagte sie: „Als ich anfing, für Jurassic zu verhandeln, war es 2014, und es war eine andere Welt, und ich war im großen Nachteil. Und unglücklicherweise muss man für drei Filme unterschreiben, und so sind die Verträge festgelegt“.

Trotzdem sei es Pratt gewesen, der sie bei weiteren Verhandlungen unterstützte: „Chris und ich haben darüber gesprochen, und wann immer es eine Möglichkeit gab, etwas zu bewegen, das noch nicht ausgehandelt war, hat er mir buchstäblich gesagt: ‚Ihr müsst gar nichts tun. Ich werde die ganzen Verhandlungen führen. Wir werden gleich bezahlt, und du musst dir darüber keine Gedanken machen“, so Howard weiter.

Kein Prequel mehr für „Jurassic World“

„Jurassic World: Ein neues Zeitalter“ ist der dritte Teil der „Jurassic World“-Filmreihe. Der erste Teil „Jurassic World“ lief 2015 in den Kinos an. Darauf folgte im Jahr 2018 die Fortsetzung „Jurassic World: Das gefallene Königreich“. Die Trilogie soll künftig nicht erweitert werden – „Jurassic World: Ein neues Zeitalter“ soll die Geschichte um den riesigen Vergnügungspark abschließen. Das Finale läuft aktuell noch in den deutschen Kinos.

Seht hier den Trailer: