Kelly Family: Jimmy Kelly spricht über den Tod seiner Schwester Barby


von

Der Tod von Barby Kelly im April mit nur 45 Jahren kam für viele Außenstehende überraschend. Das langjährige Mitglied der Kelly Family hatte sich allerdings schon 1999 wegen psychischer Probleme zurückgezogen. Über ihre Todesursache wurde aber zunächst nichts bekannt.

Nun erinnert sich ihr Bruder Jimmy Kelly auf Instagram an seine Schwester. Dort schrieb er in einem berührenden Beitrag: „Liebe Freunde, vielleicht hätte ich schon früher einen persönlichen Post in Bezug auf Barby schreiben sollen, aber wenn ich ehrlich bin, ist es noch immer unbegreiflich für mich, dass sie uns verlassen hat. Ich kann einfach nicht die richtigen Worte finden und bin in einer Mischung aus Schock und tiefer Trauer.“

Barby Kelly starb nach kurzer Krankheit an einer Lungenembolie

Zugleich machte er deutlich, was die Ursache für Barbys frühen Tod war: „In der Nacht zum 15.04. ist sie nach kurzer Krankheit an einer Lungenembolie friedlich im Familienkreis eingeschlafen.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jimmy Kelly (@jimmykelly.official)

Barby Kelly lebte in den letzten Jahren ihres Lebens bei Pflegeeltern. Ihre Geschwister kümmerten sich dabei regelmäßig um sie. Jimmy Kelly: „Sie war kreativ, hatte Arbeit und Familie und Freunde um sich.“

Die aufwühlenden Worte flankierte ihr Bruder mit einem pinken Zettel. Der steht im Zusammenhang mit dem tiefen Glauben, der Barby vor ihrem Tod stark weiterhalf.

Jimmy Kelly: „Barby hatte im letzten Jahr Religionsunterricht als Fernstudium angefangen und schrieb diesen Zettel der Ordensschwester, die sie betreute, wenige Tage vor ihrem Tod. Sie schrieb: ,Ich bin’s, Barby Kelly. Ich hatte mich sehr/so gefreut, Religion, Vater Unser, Geist und Gott zu lernen! Danke. Barbara Ann Kelly.“