Suzi Quatro live in Frankfurt


„Bohemian Rhapsody“: Queens Brian May schnappt nach Oscar-Erfolg leicht über

Eigentlich könnte Brian May die Dinge ganz entspannt sehen. Das Freddie-Mercury-Biopic „Bohemian Rhapsody“ befindet sich aktuell auf Platz 63 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten und hat bislang 869 Millionen Dollar eingespielt. Und nicht zuletzt gab's vier Oscars für den Queen-Film, darunter für Rami Malek in der Rolle Mercurys als „Bester Hauptdarsteller“. Auf Instagram poltert der 71-Jährige nun los, lobt zunächst die Eröffnungsperformance von Queen über alle Maßen („das gab es da noch NIE bei den Oscars“) und das Engagement der Hollywood-Promis im Publikum, die zu „We Will Rock You“ die Fäuste in die Luft stemmten. Dann geht's los, May verweist…
Weiterlesen
Zur Startseite