Highlight: Guns N‘ Roses vs. Nirvana: Chronik eines Streits mit gutem Ausgang

Kurt Cobain: Kunstwerke werden in Seattle gezeigt – geplant als Wanderausstellung

 Kurt Cobain war nicht nur der Sänger von Nirvana. Neben seiner Musik hat er auch Bilder, Illustrationen und Skulpturen hinterlassen. Nun werden zwei der Bilder, zum ersten Mal seit 20 Jahren, bei einer Kunstmesse in Seattle ausgestellt. Vom 03. bis zum 06. August werden dort auch Werke von Mike Kelly, Joe Bradley, Nate Lowman, Elizabeth Peyton und Raymond Pettibon gezeigt.

Eines der Bilder, das in Seattle zu sehen sein wird: Das Albumcover von „Incesticide“.
Eines der Bilder, das in Seattle zu sehen sein wird: Das Albumcover von „Incesticide“.

Gibt es bald eine Wanderausstellung mit Werken von Kurt Cobain?

Die „New York Times“ macht außerdem Hoffnung, dass es schon bald noch mehr Kunst von Kurt Cobain zu sehen geben könnte. Demnach soll Courtney Love, die Witwe des Musikers, ein gutes Verhältnis zu den Verantwortlichen der United Talent Agency (UTA) haben.

Joshua Roth, der Chef von UTA Fine Arts spricht indes von Verhandlungen. „Der Plan ist es, eine Wanderausstellung zu erschaffen und damit die Geschichte zu erzählen, wer Kurt Cobain in seiner Kunst war. So in der Art, wie es bei den Rolling Stones in London war.“

Kooperation

Die 50 Lieblingsalben von Nirvana-Sänger Kurt Cobain

Geffen Records / Sub Pop Nirvana

Nirvana-Manager: „Ein Hauch von Neid“ – Kurt Cobain wusste von Dave Grohls Gesangskünsten

Der ehemalige Nirvana-Manager Danny Goldberg hat ein Buch mit dem Titel „Serving The Servant: Remembering Kurt Cobain“ veröffentlicht, dessen Vorabdruck im aktuellen ROLLING STONE zu lesen ist. Darin erzählt Goldberg über seine gemeinsame Zeit mit der Band zwischen 1990 und 1994. In einem Interview mit der „Washington Post“ sprach Goldberg jetzt über Kurt Cobain und dessen Bewusstsein dafür, wie gut Dave Grohl schon singen konnte, als er noch nicht bei den Foo Fighters hinterm Mikro stand, sondern am Schlagzeug saß. Cobain hätte Grohl vielleicht sogar beneidet. Ein Hauch von Neid Der Nirvana-Frontmann sprach darüber auch mit Goldberg. „Kurt sagte zu…
Weiterlesen
Zur Startseite