Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Lady Gaga: Täter entführten ihre Hunde und schossen ihren „Hunde-Ausführer“ nieder


von

Am Donnerstag (25. Februar 2021) berichteten US-amerikanische Medien, dass Lady Gagas Hunde entführt wurden. Ihr Hunde-Ausführer Ryan Fisher ging am Mittwochabend (24. Februar) mit ihren drei französischen Bulldoggen in West-Hollywood spazieren, als er angeschossen wurde. Die Täter*innen entführten daraufhin zwei ihrer Hunde – Gustav und Koji. Der dritte Hund Asia konnte jedoch fliehen und nachfolgend von der Polizei sichergestellt werden.

Fisher wurde währenddessen im stabilen Zustand ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei untersucht den Fall nun. Lady Gaga selbst bietet zudem eine Belohnung von 500.000 US-Dollar (umgerechnet rund 411.000 Euro) für Informationen über den Aufenthaltsort der Hunde.

Zusätzlich besitzt „TMZ“ ein Überwachungsvideo der Nachbarin von Lady Gaga. Darin ist der Überfall auf Fisher und die Entführung der Hunde erkennbar, sowie die Anzahl der Täter*innen und dem Fluchtfahrzeug.

Zur Tatzeit war die Sängerin in Rom. So kursieren derzeit Aufnahmen in den italienischen Medienberichten, auf welchen sie in einem Leopardenkleid, schwarzer Sonnenbrille und schwarzem Mundschutz in ein Hotel geht. Das Hotel hat Lady Gagas Beherbergung weder bestätigt noch dementiert.

Lady Gaga am Set von „House Of Gucci“

Laut dem italienischen Nachrichtendienst „Adnkronos“ besuchte die 34-Jährige die Hauptstadt für den Filmdreh zu „House Of Gucci“. In diesem inszeniert Ridley Scott den Fall um Designer Maurizio Gucci. Lady Gaga soll darin die Rolle der Patrizia Reggiani einnehmen. Sie saß 18 Jahre für den arrangierten Mord an ihren Mann im Gefängnis. Adam Driver stellt dabei Maurizio Gucci dar, der im März 1995 in Mailand ermordet wurde. Ebenfalls sollen Al Pacino, Jeremy Irons und Jared Leto Teil der Besetzung sein.

Zudem begannen die Filmarbeiten zum 100. Jubiläum des Modehauses, das 1921 in Florenz gegründet wurde.

Bisherige Arbeiten von Lady Gaga

Die bisher letzte große Rolle besetzte Lady Gaga in dem Film „A Star Is Born“ aus dem Jahr 2018 neben Schauspieler Bradley Cooper. Auch war die Sängerin und Schauspielerin Teil der fünften Staffel „American Horror Story“ aus dem Jahr 2015.

Ihren musikalischen Durchbruch hatte sie mit ihrem Debütalbum „The Fame“ im Jahr 2008. Damit erreichte sie in Deutschland, Österreich, in der Schweiz und in Großbritannien Platz eins der Album-Charts.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de +++


Roger Taylor über Freddie Mercury: „Wir waren uns nicht sicher, ob er singen konnte“

Roger Taylor hat sich gemeinsam mit Brian May zu den Anfangstagen der Band geäußert und erzählt, wie er Freddie Mercury damals kennengelernt hat. „Es war in meiner Wohnung in Shepherd's Bush“, erzählt der Schlagzeuger von Queen in seinem Teil des Doppel-Interviews mit „Classic Rock“. „Er war ein Kumpel von Tim (Staffell, Sänger von Mays und Taylors früherer Band Smile, Anm. d. Red.) vom Ealing College. Er war am Rande dabei, nur ein Kumpel, wirklich“, so der 71-jährige Musiker. „Er hatte musikalische Ambitionen, aber wir waren ziemlich gute Musiker und wir waren uns nicht wirklich sicher, ob er singen konnte.“ „Die Leute…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €