Highlight: 10 Fakten über den Queen-Hit „Radio Ga Ga“

Lady Gaga bekommt eigene Show in Las Vegas – und 74 Millionen Dollar Gage

Ab Dezember 2018 wird Lady Gaga zwei Jahre lang insgesamt 74 Shows in der Spielerstadt Las Vegas geben. Das berichtet „Variety“ und ergänzt, dass es auch bereits eine Option zur Verlängerung gebe.

„Die Gerüchte stimmen! Ich werde meine eigene Show im MGM’s Park Theater bekommen. Ich bin so glücklich, denn das war mein lebenslanger Traum: ein Las-Vegas-Showgirl zu werden!“, schrieb die Sängerin auf Twitter, kurz nachdem sie den Vertrag für den Konzert-Deal unterschrieben hatte.

Tritt Lady Gaga in die Fußstapfen von Céline Dion?

Wie das Branchenblatt bestätigt, soll Lady Gaga für jeden einzelnen Gig eine Million US-Dollar Gage erhalten. Das macht satte 74 Millionen US-Dollar, wenn die 31-Jährige ihren Vertrag vollständig erfüllt. Lady Gaga sorgte auch bereits im Vorfeld für mächtig Trommelwirbel und kündigte an, dass ihre Shows alles in den Schatten stellen würden, was Las Vegas je gesehen habe.

Las Vegas gilt seit je her als lukrative Auftrittsstätte für Megastars. Céline Dion (Rekordhalterin mit mehr als 700 Auftritten) und Jennifer Lopez treten nach wie vor dort auf, auch Mariah Carey ist mit ihrer ihrer eigenen Show „#1 to Infinity“ dort in den nächsten Monaten (noch) zu sehen. In der Vergangenheit verband sich der Name Las Vegas vor allem mit Elvis Presley und Frank Sinatra, die beide in der Stadt viele Gigs am gleichen Ort spielten. Der Pianist und spätere Entertainer Liberace begründete die Tradition im Jahr 1944.


10 Fakten über den Queen-Hit „Radio Ga Ga“

1. Roger Taylors größter Coup Queen-Drummer Roger Taylor schrieb „Radio Gaga“. Natürlich war es nicht das erste Stück, das er als Autor zum Gesamtwerk der Band beitrug (darunter sind auch „In The Lap Of The Gods“ und „Sheer Heart Attack“). Aber es war sein größter Erfolg. Alle vier Mitglieder der Gruppe haben damit mindestens einen Top-10-Hit entweder in den USA oder in Großbritannien geschrieben. 2. Hommage ans Radio Roger Taylor schrieb den Song nach eigenen Angaben als Erinnerung an seine Kindheit, in der das Radio ihm Zugang zum Rock'n'Roll - und damit zu einer neuen Welt verschaffte. Zugleich sollte das…
Weiterlesen
Zur Startseite