Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

Lily Allen: Ich bezahlte Escort-Damen für Sex

Lily Allen schreibt in ihren Memoiren, dass sie während einer Tournee die Dienste von „Escort-Damen“ in Anspruch nahm, also Sex gegen Bezahlung. Darüber berichtet die „Daily Mail“ und sie selbst vorab.

Die Sängerin hat davon auf Instagram geschrieben, um der britischen Klatschzeitung zuvorzukommen – denn die Auszüge aus ihrer Autobiografie fielen als Leak in die Hände der Journalisten. Das Buch „My Thoughts Exactly“ erscheint am 20. September in Großbritannien.

Lily Allen: „Ich war einsam“

Lily Allen

Auf Instagram schreibt die 33-jährige über ihre chaotische „Sheezus“-Tour: „Ich schlief mit Escort-Damen. Ich fühlte mich verloren und einsam.“ Sie sei nicht stolz darauf, schreibt sie – sie schäme sich aber auch nicht dafür. „Ich mache sowas nicht mehr. Die ‚Mail‘ wird das aufbauschen, zu etwas machen, das es nicht ist. Deshalb wollte ich euch vorab schonmal darüber informieren.“

Kooperation
Lily Allen – No Shame jetzt bei Amazon.de bestellen

In ihren Erinnerungen will Lily Allen Folgendes anreißen: „feminism, the tabloids, money, faking orgasms, bad managers, fame, sexual abuse, mental health, narcissism, co-dependency, festivals, motherhood, stalking and parking tickets.“

ROLLING STONE präsentiert die Tournee Lily Allens: alle Termine hier.

Lily Allen auf Instagram:

gd/sj

Lily Allen postet zwei Vagina-Fotos

Lily Allen hat auf Twitter zwei Fotos gepostet, auf denen ihre Vagina zu sehen ist. Dazu schreibt die 33-Jährige: „LOOK AT MY 2014 NEATLY TRIMMED VAGINA, 3 HUMANS CAME OUT OF THERE,” danach: “#NoShame June 8th”. „Schaut euch meine schön gestutzte Vagina von 2014 an, aus der sind drei Menschen herausgekommen“ – bevor sie zur Werbung übergeht: „No Shame“, ihr neues Album, erscheint am 08. Juni 2018. Die Sängerin ist glücklich, dass sie Leben gebären kann. Sie hat zwei gesunde Töchter, hatte zuvor aber auch eine Totgeburt sowie eine Fehlgeburt erlitten. „No Shame“ ist ihre erste Platte seit 2014, damals erschien…
Weiterlesen
Zur Startseite