Search Toggle menu
Der neue Film- und Serienpodcast von MUSIKEXPRESS und ROLLING STONE. Abonnieren Sie uns auf Spotify, iTunes und Deezer.

Lily Allen postet zwei Vagina-Fotos

Lily Allen hat auf Twitter zwei Fotos gepostet, auf denen ihre Vagina zu sehen ist. Dazu schreibt die 33-Jährige: „LOOK AT MY 2014 NEATLY TRIMMED VAGINA, 3 HUMANS CAME OUT OF THERE,” danach: “#NoShame June 8th”.

„Schaut euch meine schön gestutzte Vagina von 2014 an, aus der sind drei Menschen herausgekommen“ – bevor sie zur Werbung übergeht: „No Shame“, ihr neues Album, erscheint am 08. Juni 2018.

„No Shame“ von Lily Allen auf Amazon.de kaufen

Die Sängerin ist glücklich, dass sie Leben gebären kann. Sie hat zwei gesunde Töchter, hatte zuvor aber auch eine Totgeburt sowie eine Fehlgeburt erlitten. „No Shame“ ist ihre erste Platte seit 2014, damals erschien „Sheezus“. Drei neue Stücke sind bereits bekannt: „Trigger Bang“, „Higher“ und „Three“.

Kooperation

Lily Allen auf Twitter:

Das Verhältnis zwischen Allen und den sozialen Medien gilt schon lange als belastet. Sie hatte sich nach Beleidigungen durch Trolle sogar schon mal komplett von Twitter verabschiedet. Auch dass hing mit der Totgeburt des Kindes zusammen, die 2010 zu einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) geführt hätte.

Für die Heckenschützen des Internet natürlich ein gefundenes Fressen. „Wenn Du deinen Körper nicht voll mit Drogen gepumpt hättest, dann hätte es auch keine Missgeburt gegeben“, twitterte damals einer.

Vor ihrem Abschied schrieb Allen noch: „Meine Timeline ist voll mit lächerlichem, misogynem, rassistischem Scheiß. Wirklich, so schlimm war es noch nie. Aber ich komme wieder.“

Tweets:

Lily Allen erklärte sich zuvor:

Allen rechtfertigt sich:


Vernichtende Fan-Reaktionen auf Helene Fischers Vogue-Cover: „Schrecklich! Das bist doch nicht du!“

„Leider keine schönen Bilder … viel zu mager!“ So klingt die vernichtende Kritik vieler Helene-Fischer-Fans, die sich mit den Bildern für die neue Ausgabe der deutschen Vogue so gar nicht anfreunden können. Fotograf ­Peter Lindbergh, der schon Naomi Campbell, Mick Jagger, Tina Turner oder Madonna in Szene gesetzt hat, lichtete den deutschen Schlagerstar barfuß, ohne viel Make-up und schicke Outfits ab – offenbar zu viel Ehrlichkeit für jene, die ihr Idol lieber aufgehübscht im Glitzerfummel sehen. Die Sängerin selbst postete das Foto stolz auf Instagram: https://www.instagram.com/p/Bqx6G8AlOKH/ Viele User ließen in den Kommentaren aber kein gutes Haar an dem Schwarz-Weiß-Foto: „Ich finde,…
Weiterlesen
Zur Startseite