„Long Long Year“: Foo-Fighters-Gitarrist Chris Shiflett mit neuer Single


von

Chris Shiflett experimentiert schon lange mit unterschiedlichen Genres. Bevor er Gitarrist für die Foo Fighters wurde, spielte der 51-Jährige für die Punkrockband „Me First and The Gimme Gimmies“ und als Solo-Act brachte er zwei Americana-Alben heraus. Nun meldete er sich mit seiner neuen Single „Long Long Year“ zurück.

Shiflett singt in „Long Long Year“ über Liebe, die langsam verloren geht: „I watched your smile slowly start to fade/ When the daylight chased the stars way“. Musikalisch Unterstützung bieten Jack Lawrence, von der Rockband „The Raconteurs“ als Bassist und Eagles-Of-Death-Metal-Schlagzeuger Julian Doro.

Einsamkeit als Inspiration

Im Gespräch mit „Consequence Of Sound“ gab Shiflett bekannt, dass es in dem Song um die Folgen der Corona-Pandemie gehe. „Long Long Year“ sei aus der Isolation und seiner Einsamkeit entstanden.

„Nachdem ich den größten Teil meines Erwachsenenlebens damit verbracht hatte, Platten zu machen und zu touren, immer mit einem vollgestopften Zeitplan, der sich über Monate oder Jahre vor dir erstreckt, fand ich mich plötzlich, wie alle anderen, zu Hause geerdet wieder“, erklärte er.

Neues Album geplant

„Long Long Year“ ist die erste von zwei Singles, die erscheinen werden. „Born & Raised“ soll als nächster Song gegen Ende des Jahres veröffentlicht werden. Ein neues Album sei geplant, auf dem Shiflett seine Punk-, Rock- und Americana-Wurzeln vermischen wolle.