Måneskin performen Rock-Version von Billie Eilishs „Bury a Friend“


von

Nicht selten verschwinden die Sieger*innen des Eurovision Song-Contest nach kürzester Zeit wieder in der Versenkung. Man erinnere sich an die finnische Rockband Lorde (2006) oder den norwegischen Sänger und Geiger Alexander Rybak (2009). Diese konnten ihr Publikum zwar begeistern, ihren Erfolg jedoch nicht lange aufrecht erhalten.

Måneskin, die überraschenden Gewinner*innen des diesjährigen Wettbewerbs, zeigen, dass es auch anders geht. Die Rock-Gruppe legte nach ihrem ESC-Sieg erst so richtig los und touren aktuell über diverse Festival-Bühnen. Vergangenen Samstag (14. August) waren sie zum Beispiel beim Ronquière Festival in Belgien zu Gast. Dort überraschten sie ihr Publikum unter anderem mit einer eigenen Version von Billie Eilishs „Bury A Friend“. Dem Song der jungen Sängerin verpassten Måneskin kurzerhand einen Rock-Anstrich.

Pop-Hit im Rock-Gewand

Das Original stammt von Eilishs Debüt-Album „When We Fall Asleep Where Do We Go?“, welches 2019 erschien. Während Billie in gewohnter ASMR-Ästhetik auf elektronische Beats mit Finneas‚ Handschrift singt, gelang es Måneskin, den Sound des Songs ordentlich umzukrempeln.

Die ersten Zeilen sang Lead-Sänger Damiano David allein, dann setzten gewohnt rockige E-Gitarren ein und verpassten dem Titel die gewisse Härte. Die Fans waren begeistert von der Version und feierten ausgelassen mit. Auf einem Fan-Video ist die gesamte Performance festgehalten (weiter unten).

Single mit Iggy Pop

Måneskin spielten bereits einen Abend zuvor (13. August) beim Rock for People Festival in Tschechien. Auch Konzerte in Polen, Österreich und den Niederlanden stehen noch auf dem Programm. Im Dezember ist dann eine umfangreiche Italien-Tour geplant – das Heimatland der Band.

Auch abseits der Konzert-Bühnen war es bislang ein gutes Jahr für die vierköpfige Truppe. Ihr aktuelles Album „Teatro d’ira – Vol. I“ erreichte, wie schon der Vorgänger „Il ballo della vita“, die Spitze der italienischen Charts. Auch in mehreren anderen Ländern schaffte die Platte es unter die Top 10.

Vor allem mit ihrem Song „I Wanna Be Your Slave“ sorgte Måneskin zuletzt für Schlagzeilen. Der Titel setzte sich über zehn Wochen lang in den Top-Ten der deutschen Single-Charts fest. Als wäre das nicht genug, veröffentlichten die Rocker*innen zudem eine weitere Version des Tracks mit Iggy Pop im Schlepptau.

Mit einem alten Cover der Four-Seasons-Nummer „Beggin“ führte die Band außerdem kurzzeitig die Streaming Charts an.

Hier das Live-Video zum „Bury A Friend“-Cover ansehen: