Highlight: Pink live in Berlin 2019: Fotos, Videos, Setlist

Marteria beim Lollapalooza: Eskalation bis zur Ekstase

Während vier Musiker der Beatsteaks sich noch schunkelnd in den Armen liegen, steht ihr Trainingsanzugs-Sänger Arnim bei Marteria auf der Bühne: Marten aka Marteria feiert den Abschluss seiner dreimonatigen Festival-Tournee beim Lollapalooza – und die gemäß dem amerikanischen Coachella-Vorbild geschminkten, gekleideten und frisierten Fans feiern mit ihm.

Spätestens als Benjamin Griffey, bekannt als Casper, bei „Alles Verboten“ erscheint, wirken die beiden Schönlinge des deutschen HipHop fast zu perfekt: Sie wissen um ihren Status – und so sind die Hinweise auf Caspers Nummer-eins-Album „Lang lebe der Tod“ unnötig, denn nahezu jeder der Anwesenden weiß um Marterias Beteiligung daran.

Blick auf Marterias Bühne

Marteria bringt überraschend viele Stücke von seinem neuen Album „Roswell“, die er passend in seine Setlist von Klassikern einwebt. Dass der Revoluzzer-Hit „Bengalische Tiger“ auf „El Presidente“ folgt, ist so wenig ein Zufall wie der Umstand, dass sein kiffendes Alter ego Marsimoto für eine weitere Stufe der Eskalation sorgt.

Während Marten von grünem Nebel umwabert wird, beginnt die Ekstase beim Berliner Publikum. Marteria ist für die HipHop-Fans der „Endboss“, der weiterhin von Level zu Level zu Level springen wird. Mit seinem beträchtlichen Charme übertüncht er das Schema F, nach dem er jedes Konzert eingerichtet hat: eine probate Methode.

Lollapalooza Berlin: Alle Infos zu Anfahrt, Sicherheit, Lineup und Wetter

Jens Kalaene picture alliance / Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

„Star Trek II: Der Zorn des Khan“: William Shatner stellt den Film in Berlin und Essen persönlich vor – Tickets, Termine, Vorverkauf

13 „Star Trek“-Filme wurden seit 1979 ins Kino gebracht, dieser hier gilt als der beste: „Star Trek II: Der Zorn des Khan“ aus dem Jahre 1982. Nicht nur, weil Captain Kirk (William Shatner) darin auf seinen Widersacher, dem aus der Verbannung heimkehrenden und auf Rache sinnenden Khan Noonien Singh (Ricardo Montalban) trifft – sondern weil sich Kirks treuer Wegbegleiter Spock (Leonard Nimoy) am Ende für die Crew der Enterprise opfert. Seit 37 Jahren also bewegt das zweite „Star Trek“-Abenteuer die Sci-Fi-Gemeinde. Grund genug für William Shatner, für zwei Abende in Deutschland den Film vorzustellen. Nach der Vorführung des Werks stellt…
Weiterlesen
Zur Startseite