James Hetfield: „Ich schreibe Lyrics, wenn ich traurig bin“


von

In enger Zusammenarbeit mit bekannten Rock- und Metalgrößen setzt sich Road Recovery seit 1998 für Jugendliche mit Suchtproblemen ein. In einem kurzen Video für den Verein erzählte Metallica-Sänger James Hetfield, wie er die Pandemie erlebte und warum er gerade dann Texte schreibe, wenn er traurig ist.

Hetfield unterstützt die gemeinnützige Organisation seit langem, was nicht zuletzt mit der eigenen Suchtvergangenheit des Sängers zu tun hat. Noch vor zwei Jahren mussten Metallica eine geplante Australien-Tour absagen, da Hetfield sich zum wiederholten Male in eine Suchtklinik begab.

Musik als Geschenk in der Krise

Im kürzlich geteilten Videoclip zeigte sich die Metal-Legende ermutigend. „Wir erleben gerade eine harte Zeit. Ich bin hier um euch Hoffnung zu geben und zu sagen, dass ihr nicht allein seid“, teilte der Sänger mit. „Wir erleben das alle gemeinsam und wir haben das Geschenk der Musik bekommen, an dem wir uns festhalten und auf das wir uns verlassen können.“

Wie die Musik ihm persönlich hilft, gab der 57-jährige ebenfalls preis: „Meine Güte, ich habe in letzter Zeit eine Menge Riffs und Texte geschrieben. In diesen Zeiten kommen natürlich viele Emotionen hoch – wenn ich traurig bin, schreibe ich vor allem Lyrics. Wenn ich gut gelaunt und fröhlich bin, eher Riffs“, erklärte Hetfield. „Aber das bin nur ich, ihr werdet euren eigenen Weg finden.“

Metallica legen dieses Jahr gleich doppelt nach

Trotz oder gerade wegen der Pandemie sind Metallica und insbesondere Songwriter James Hetfield derzeit kreativ wie nie. Während des Corona-Lockdowns seien etwa zehn neue Songs entstanden, verriet der Sänger. Bevor diese es womöglich auf eine neue Platte schaffen, veröffentlichen die Metal-Veteranen dieses Jahr anlässlich des 30-jährigen Jubiläums erstmal eine Neuauflage ihres „Black Albums“.

Zudem erscheint mit „The Metallica Blacklist“ am 01. Oktober 2021 ein Cover-Album der berühmten schwarzen Scheibe. Für diese Zusammenarbeit haben über 50 Künstler*innen Metallicas Album neu interpretiert – darunter Stars wie Miley Cyrus, Volbeat und Elton John. Alle Einnahmen sollen gespendet werden.