Metallica haben ihr erstes Treffen mit Kirk Hammet vergessen


von

Kirk Hammett stieg 1983 als Nachfolger von Dave Mustaine bei Metallica als Leadgitarrist ein. Nach einer Live-Show traf er 1982 erstmals auf seine damals zukünftigen Bandmitglieder, doch weder für Frontmann James Hetfield noch für den Schlagzeuger Lars Ulrich schien das ein erinnernswerter Moment gewesen zu sein.

Sie haben das Treffen nämlich total vergessen. Doch zum Glück erinnert sich Hammett noch sehr genau daran und erzählte kürzlich in einem Interview von seiner ersten Begegnung mit Metallica.

„Wo, diese Jungs sind verdammt gut“

In der Sendung „Gibson TV“ erzählte Kirk Hammett, dass er 1982 das erste Mal von Metallica hörte. Er berichtete von einem Moment Anfang der 1980er, als er noch in der Band Exodus spielte: „Der Sänger von Exodus, ein absolut wahnsinniger Typ namens Paul Baloff, kam zur Probe und sagte: ‚Metallica. Krass, die sind so krass!“ Noch am selben Abend seien sie dann zu einer eher schlecht besuchten Metallica-Show gegangen.

Hammett erinnert sich noch genau daran, was er damals dachte, als er Metallica auf der Bühne hat spielen sehen: „Wow, diese Jungs sind verdammt gut.“

Noch im gleichen Jahr sind Metallica und Exodus nacheinander bei einem Event aufgetreten. „Es waren ungefähr 100 Leute im Club, und dann kam Metallica und der Raum war voll“, so Hammett, der sich auch noch daran erinnert, dass all diese Leute mit dem Ende der damaligen Metallica-Show wieder verschwanden.

Es war der Abend, an welchem Metallica und Kirk Hammett sich Backstage schließlich persönliche trafen. „Ich habe die Jungs zum ersten Mal in der Umkleidekabine getroffen, das war der Beginn meiner Beziehung zu ihnen.“ Dass seine Musikerkollegen sich nicht an das Treffen erinnern, nimmt er ihnen aber nicht übel, vielmehr amüsierte ihn die Tatsache, dass es für sie offensichtlich eher unbedeutend war.