Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Metallica: Lars Ulrich „steht hundertprozentig“ hinter dem Snare-Drum-Sound auf „St. Anger“


von

2003 erschien das Metallica-Album „St Anger“. Darauf zu hören: Die kontroversen Snare-Sounds von Schlagzeuger Lars Ulrich . Jetzt, 17 Jahre später, bezieht er erneut Stellung dazu, und sagt „ich stehe hundertprozentig hinter den Snare-Sounds.“

Von Fans und Expernen wurden die Drumgeräusche in der Vergangenheit schon mehrfach scharf kritisiert. Doch Ulrich erklärte bei einem Auftritt bei der „Trunk Nation“-Show von SiriusXM am Mittwoch (29. Juli) ganz klar, wie er die Sache sieht.

„Das ist cool. Das ist anders.“

Er stehe dahinter, „denn in diesem Moment war das die Wahrheit.“ Er fährt fort: „Ich höre St. Anger, das sind eineinhalb Schläge, und da ist eine Menge unglaublicher, roher Energie, und es ist so „Woah!“ Es ist ein bisschen herumgeschlagen worden. Aber die Snare-Sache, das war super-impulsiv, kurzzeitig… Wir haben an einem Riff gearbeitet. Hetfield hat im Kontrollraum ein Riff gespielt. Und ich rannte hoch. Ich dachte: „Ich muss einen Beat hinlegen.“ Ich rannte in den Kontrollraum und setzte mich hin und spielte ein paar Beats über dieses Riff, um die Energie des Augenblicks nicht zu verlieren, und ich vergaß, die Snare einzuschalten.“

Ulrich erklärt: „Und dann ließ ich die Snare für den Rest der Sitzungen mehr oder weniger einfach ausgeschaltet. Und dann war es so: „Ja, das ist cool. Das ist anders. Das wird einige Leute verrückt machen. Das klingt, als gehöre das zum Prügeln dazu.“ Und dann wird es zu dieser riesigen, debattierten Sache. Und manchmal sitzen wir an der Seitenlinie und sind so: „Heilige Scheiße! Das haben wir nicht kommen sehen“, was das Thema angeht, zu dem es sich entwickelt hat.“


Metallica feiern 30 Jahre „The Black Album“ – mit zwei Jubiläumsveröffentlichungen

2021 ist es 30 Jahre her, dass Metallica ihr gleichnamiges, fünftes Studioalbum veröffentlichten. Wegen des schwarzen Covers trägt es auch den Namen „The Black Album“. Um das zu feiern, wird es schon bald gleich zwei exklusive Veröffentlichungen über das Band-Label Blackened Recordings geben. Zum einen die Remaster-Edition des Original-Albums, die am 10. September 2021 digital und physisch erscheint – und zum anderen das Cover-Album „The Metallica Blacklist“ das zeitgleich digital erscheint und am 01. Oktober 2021 auch physisch veröffentlicht wird. An Letzterem haben mehr als 50 Künstler*innen ausgewählte Songs des schwarzen Albums gecovert. Zu „The Metallica Blacklist“ heißt es: Als…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €