Spezial-Abo

Kehrt Michael Keaton bald als Batman zurück?


von

Michael Keaton, der Batman in den „Batman“-Filmen von Tim Burton spielte, soll im Gespräch sein, die Rolle des Dunklen Ritters auch in mehreren neuen DC-Filmen zu spielen.

Wie „TheWrap“ erfahren haben will, könnte Keaton als Bruce Wayne in dem geplanten Neuaufguss von „The Flash“ zurückkehren, sollte es zu einer Einigung kommen.

Der neue alte Batman

Schon lange halten sich Gerüchte, dass der Film auf der kultigen Flashpoint-Geschichte aus den Comics basieren soll, in welcher Flash in die Vergangenheit reist und den Zeitstrahl verändert. In den Büchern erscheint in der versehentlich erschaffenen neuen Welt plötzlich Bruce Waynes Vater Thomas unter der Batman-Kutte.

In einer kurzen Flashback-Szene in „Batman v Superman“ wird Thomas von Jeffrey Dean Morgan gespielt – erst am Sonntag (21. Juni) gab es Gerüchte, dass Morgan im Gespräch sei, die Rolle des Flash neu zu besetzen.

Was genau das nun für die mögliche Rolle Keatons bedeuten könnte, ist, wie bei so vielen Dingen im DC-Universum, nicht wirklich klar. Das ganze Konzept eröffnet vielfach neue Möglichkeiten. Mit Ben Affleck als Batman in drei neuen Filmen könnte Keaton sogar eine ältere Version Batmans spielen, oder aber seine Rolle aus den Tim-Burton-Filmen wiederaufleben lassen.

Was auch immer es ist, das in Hollywood derweil geplant wird, man erhofft sich anscheinend Großes von Keaton: Laut dem „Hollywood Reporter“wünscht sich das Studio, den Schauspieler für einen größeren Deal verpflichten zu können, bei dem seine Rolle des Batman als eine Art Mentor für jüngere Superhelden dienen soll.


„Batman“ und „St. Elmo's Fire“: Regisseur Joel Schumacher ist tot

Joel Schumacher ist mit 80 Jahren in New York nach einem einjährigen Kampf mit Krebs verstorben, wie ein Sprecher des Regisseurs bestätigte. Bekannt wurde der gebürtige New Yorker unter anderem mit den John-Grisham-Verfilmungen „Die Jury“ und „Der Klient“. Ab Ende der 80er gelangen ihm gleich mehrere Hits, darunter „Falling Down“ mit Michael Douglas“ und „Flatliners“ mit Julia Roberts. Zuvor hatte er 1985 mit „St. Elmo's Fire - Die Leidenschaft brennt tief“ bereits einen Generationenfilm abgedreht, der ihm den Weg zu den großen Studiofilmen ebnete. Ein Film, der auch autobiographische Züge trägt, bekannte sich der Regisseur doch später selbst zu jahrelanger…
Weiterlesen
Zur Startseite