Mick Jagger kann noch lachen – der Stones-Sänger ist trotz Krankheit auf den Beinen


von

Update (19.00): Berichten zufolge muss sich Jagger am Herzen operieren lassen.

Wir berichteten zuvor:

Rolling-Stones-Fans können beruhigt sein – Mick Jagger scheint nicht ernsthaft erkrankt zu sein. Nachdem die Band ihre Tour durch Nordamerika und Kanada wegen einer Erkrankung ihres Sängers verschoben hatte, wurden die Sorgen um Jaggers Gesundheitszustand schnell größer.

Doch Mick kann noch lachen. Ein Foto von gestern (Sonntag, 31. März) zeigt den 75-Jährigen auf den Beinen, mit einem Grinsen im Gesicht zusammen mit seiner Tochter Georgia May in seinem Strandhaus in Miami.

Genesung am Strand

Am selben Tag war Jagger mit May und seiner Freundin Melanie Hamrick am Strand zu sehen. Das berichtete „Mail Online“.

🛒  „Blue & Lonesome“ von The Rolling Stones hier bestellen

Auch Jaggers Bandkollegen Keith Richards und Ronnie Wood hielten ein Auge auf ihren Goldesel. Richards mit Bier vom Hotelbalkon aus, Wood in der Nähe am Strand.

Erleichterung also bei allen Stones-Fans, Sir Mick ist alles andere als todkrank. Trotzdem will die Band kein Risiko eingehen. Der Grund für das Verschieben der Tourdaten sei angeblich eine „Unstimmigkeit bei einer Routineuntersuchung“ Jaggers.

Jagger selbst entschuldigte sich bereits bei seinen Fans. „Ich bin am Boden zerstört.“

Brian Rasic WireImage