Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Mick Jagger verkauft „Easy Sleazy“-NFT für Wohltätigkeitsaktionen


von

Mick Jagger hat angekündigt, ein Kunstwerk rund um Dave Grohls und seinen neuen Track „Easy Sleazy“ als NFT (Non-Fungible Token) zu verkaufen, um Spenden für unabhängige Musiklokale und -orte zu sammeln, die sich in einer schwierigen Situation befinden.

Jagger hat sich hierfür mit dem 3D-Künstler Oliver Latta alias „Extraweg“ für den audiovisuellen NFT zusammengetan. Latta arbeitete mit dem Rolling-Stones-Sänger an dem 30-sekündigen Loop zusammen.

„Easy Sleazy“: NFT-Versteigerung

Das Stück wird über 24 Stunden hinweg versteigert, beginnend am 16. April um 13 Uhr ET durch das zu Gemini gehörende Unternehmen „Nifty Gateway“. Die Erlöse aus dem Verkauf kommen drei großen Wohltätigkeitsorganisationen zugute: „Music Venue Trust“, „Back-up“ und „National Independent Venue Association (NIVA)“ – und ein Teil der Gelder wird für den Umweltschutz verwendet. Keiner der beiden Musiker werde die Einnahmen aus dem Song monetarisieren.

Screenshot von www.nivassoc.org

NFT: Was „Non-Fungible Token“ sind

Digiday schrieb kürzlich darüber: „Im Grunde handelt es sich um einen intelligenten Vertrag, der mit Hilfe eines Open-Source-Codes, den jeder auf Plattformen wie GitHub finden kann, zusammengestellt und zur Sicherung des digitalen Objekts verwendet wird. Sobald der Code geschrieben ist, wird er dann in einen Token geprägt oder dauerhaft veröffentlicht.“

Beliebte Formen dessen sind Tweets, JPEGs, Gifs und Videos. Digiday beschrieb, dass „wirklich jedes digitale Asset“ ein NFT werden könne.

NFT ist die Abkürzung für „Non-Fungible Token“, zu Deutsch: „Nicht austauschbarer Token“. Ein Token (Wertmarke) ist die digitalisierte Form eines Vermögenswertes. Der Token besitzt also einen gewissen Wert oder eine bestimmte Funktion. Gleichzeitig können aber auch echte Vermögenswerte wie Musikrechte „tokenisiert“ werden, indem die damit verbundenen Rechte und Pflichten auf den Token überschrieben werden.

Das heißt, die Besitzverhältnisse werden digital abgebildet. „Nicht austauschbar“ bedeutet in diesem Sinne, dass es sich um einen einzigartigen digitalen Vermögenswert handelt, der nicht eins zu eins gegen einen anderen getauscht werden kann.

Grohls und Jaggers neuer Track

„Easy Sleazy“ ist ein teilweise satirischer Blick Jaggers auf das Leben in der Pandemie-Ära. Jagger singt und ist an der Rhythmusgitarre zu sehen, während Grohl an der Leadgitarre, mit Bass und Schlagzeug auftritt. Von Matt Clifford produziert, ist der Song seit Kurzem über YouTube und soziale Plattformen verfügbar.

Dave Grohl bringt am 30. April auch einen neuen Film heraus: „What Drives Us“, mit Starbesetzung.


Video-Interview: Giancarlo Esposito über „Godfather of Harlem“

Innerhalb der letzten Jahre hat sich Giancarlo Esposito zu einem der höchstgelobten Schauspieler Hollywoods entwickelt. Mal schwingt er das Lichtschwert als schurkischer Moff in „The Mandalorian“, dann verhandelt als Drogenboss Gus Fring tödliche Deals in „Breaking Bad“ und „Better Call Saul“. Nun blättert der 62-Jährige in „Godfather of Harlem“ als Adam Powell Jr. durch juristische Texte – und trifft sich eben mit uns via Zoom zu einem gemütlichen Plausch. Sein Geheimrezept: „Dankbarkeit hat mich dahin gebracht, wo ich jetzt bin“. Doch egal ob Historie oder Mythologie, geheimnisvoller Bösewicht oder wie im „Godfather of Harlem“ als Pastor und Politiker - in…
Weiterlesen
Zur Startseite