Miley Cyrus ist angeblich seit einem halben Jahr nüchtern


von

Miley Cyrus verriet, dass sie im Juni diesen Jahres ein halbes Jahr nüchtern ist: Keine Drogen, kein Alkohol. Eine Veränderung, die sie beibehalten möchte – die Zeiten der wilden Partys und Exzesse scheinen ein für alle Mal vorbei zu sein.

In einem Interview mit „Variety“ erzählte die 27-Jährige, dass sie im Herbst vergangenes Jahr nach einer Stimmbandoperation beschloss, nüchtern zu bleiben um ihr „Handwerk aufzupolieren.“

Zeiten des Wandels

Nach der Operation im November verbot der Arzt ihr vier Wochen lang das Sprechen, um ihre Stimme auszukurieren. Dieses Erlebnis und die damit verbundene Stille brachte die „Slide Away“-Sängerin viel zum Nachdenken – und ließ sie zu der Erkenntnis kommen, dass sie vorerst auf den Alkohol verzichten möchte.

„Ich habe mich viel mit der Familiengeschichte beschäftigt, die eine Menge Abhängigkeit und psychischen Schwierigkeiten beinhaltet“, verriet Cyrus. „Ich bin das durchgegangen und habe mich gefragt, ‚wieso bin ich so wie ich bin?‘ Wenn wir die Vergangenheit verstehen, können wir auch die Gegenwart und Zukunft besser verstehen.“

Cyrus weiter: „Ich denke, eine Therapie ist super…Was ich [an der Nüchternheit] liebe, ist, dass 100 Prozent der Zeit mit 100 Prozent aufwache. Ich möchte nicht aufwachen und mich groggy fühlen. Ich möchte aufwachen und mich ready fühlen.“ Es scheint, als würde ihr Wunsch (vorerst) in Erfüllung gehen.