Nach Autounfall von Anne Heche: Ex-Freundin Ellen DeGeneres meldet sich zu Wort


von

Am 5. August kam es zu einem schweren Autounfall in Los Angeles. Die Schauspielerin Anne Heche krachte mit ihrem PKW in ein Haus, das Fahrzeug fing Flammen. Seitdem schwebt sie in Lebensgefahr, es gibt Meldungen, nach denen von ihrem Ableben ausgegangen wird. Ellen DeGeneres, die Ex-Freundin der Schauspielerin, äußerte sich nun erstmals zum Unfall.

„Ich will nicht, dass überhaupt jemand verletzt wird“, sagte die ehemalige Talkshowmoderatorin, etwas verallgemeinernd, zu einem Journalisten des Promi-Magazins „ET“. In Kontakt mit Heche habe sie aber nicht mehr gestanden. Darum würde DeGeneres auch nichts genaueres über den Zustand der Schauspielerin wissen. Von 1997 bis 2000 führten die beiden eine Beziehung.

Schwere Verletzungen

Der Zustand von Anne Heche bleibt kritisch. Ein Sprecher erklärte, gegenüber dem Magazin „People“, dass sich die 59-Jährige eine „schwere anoxische Hirnverletzung“ zugezogen habe. Sie befinde sich seit 11. August im Koma. Fast 60 Feuerwehrleute waren notwendig um den Brand, der durch den Unfall entstand, unter Kontrolle zu bringen.

Ein Arzt, der sich mit Brandopfern beschäftigte, teilte „ET“ weitere Informationen zu den Verletzungen der Schauspielerin mit. „Sie konnte nicht selbständig atmen, und außerdem hat sie sich Verbrennungen dritten Grades zugezogen, eine Operation ist also notwendig“. Heche kämpfe um ihr Leben.