Corona-Angst! Neil Young verschiebt „Fireside Sessions“


von

Neil Young hat die dritte Ausgabe seiner „Fireside Sessions“ verschoben. Der Grund dafür: Seine Ehefrau Daryl Hannah, die maßgeblich an dem Dreh der Sessions beteiligt ist, könnte vielleicht an COVID-19 erkrankt und muss sich daher schonen.

In einem jüngst veröffentlichten Instagram-Post schrieb Young dazu: „Unsere nächste Fireside Session ist endlich in Arbeit und sollte nun bald kommen! Es kam leider zu einer kurzen Verzögerung, da meine liebe Frau mehrere Tage lang krank war und sich isolieren musste, sogar während unserer gemeinsamen Isolation. Besonders an der Lebensmittelfront war es schwierig, aber inzwischen hat sie sich wieder erholt, jetzt ist alles gut und wir sind wieder auf dem richtigen Weg.“

Ob es sich bei Hannahs Erkrankung womöglich um das Coronavirus gehandelt hat, ist unklar. Dass diese allerdings eine integrale Rolle bei der Abwicklung der Sessions spiele, sollte außer Frage stehen.

So erklärte Young weiter, dass seine Frau diejenige sei, die jede Ausgabe auf ihrem iPad filmen und bearbeitet würde, bevor diese anschließend an einen Freund zur Fertigstellung in der Stadt geht. Wann genau die nächste „Fireside Session“ folgen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Die ersten zwei Ausgaben sind für Fans weiterhin auf Neil Young Archives zum Streamen verfügbar.