Neil Young: X-Boykott nach antisemitischen Tweet

Neil Young und größere Unternehmen boykottieren gegen X.

Neil Young zieht sich aus Protest gegen X-Besitzer Elon Musk von der Plattform zurück. Der Grund dafür ist ein antisemitischer Tweet, den Musk durch einen Kommentar unterstütze. Zum Rückzug veröffentlichte der Musiker ein Statement auf seiner Webseite. Darin verurteilt er X scharf und forderte dazu auf, die Verbreitung von Hass zu unterlassen:

„Wir stoppen jegliche Nutzung von X, die wir kontrollieren können. Aus Gründen, die dem reichsten Mann der Welt klar sein sollten, ergreifen wir diese Maßnahme gegen sein Unternehmen. Teslas sollten Flaggen der Liebe hissen – nicht des Hasses.“

Mehr zum Thema
Elon Musk verhindert jetzt, dass Twitter-Abonnenten verspottet werden

Neben dem „Harvest Moon“-Sänger boykottierten auch eine Reihe von großen Unternehmen X, darunter Disney, Apple, Lionsgate, Warner Bros. Discovery. Alles im Zuge von Musks Tweet. In diesem behauptete ein X-User unter anderem, dass „jüdische Gemeinden genau die Art von dialektischem Hass gegen Weiße schüren, von der sie behaupten, dass sie wollen, dass die Menschen aufhören, sie gegen sie zu verwenden.“ Musk kommentierte darunter und erklärte, dass der User damit „die echte Wahrheit“ sagen würde.

X Corp. Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus X Corp.
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Als Reaktion zu den Protesten formulierte die Geschäftsführerin von X Linda Yaccarino eine Erklärung, in der sie sich gegen Diskriminierung und Antisemitismus aussprach: „Der Standpunkt von X war schon immer ganz klar, dass Diskriminierung durch jedermann generell STOPPEN sollte… X hat auch sehr deutlich gemacht, wie sehr wir uns bemühen, Antisemitismus und Diskriminierung zu bekämpfen. […]“

Mehr zum Thema
Elon Musk erleidet größten Vermögensverlust der modernen Geschichte

Dies ist nicht das erste Mal, dass sich Neil Young aus einer Plattformen zurückzieht. So löschte der Sänger 2022 seine Musik von Spotify, um gegen Joe Rogan und seine Anti-Impf-Rhetorik zu protestieren, die der Streamer auf seine Plattform stellte.

Abonniere unseren Newsletter
Verpasse keine Updates