Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

DEVS: Alex Garlands brillante Sci-Fi-Serie – sponsored by MagentaTV

Aktuelle Folge jetzt anhören


Neue Missbrauchsvorwürfe: „Star Trek“-Darsteller verklagt Kevin Spacey


von

Kevin Spacey ist erneut verklagt worden. Zwei Männer werfen dem US-Schauspieler vor, sie als Minderjährige sexuell missbraucht zu haben. Einer von ihnen ist „Star Trek“-Darsteller Anthony Rapp, der den Skandal um Spacey vor drei Jahren mit angestoßen hat.

Die Vorwürfe reichen bis in die 80er Jahre zurück

Rapp und ein weiterer Mann reichten die Klageschrift gegen Spacey beim obersten Gericht des Bundesstaates New York ein. Darin beschuldigen sie Spacey, sie in den 1980er Jahren missbraucht zu haben. Zu dieser Zeit waren die Männer beide noch minderjährig.

Der Kläger neben Rapp wird in den Gerichtsunterlagen lediglich unter seinen Initialen „C.D.“ aufgeführt. Er behauptet, im Alter von 14 Jahren von dem Hollywood-Star bedrängt worden zu sein. Spacey war zu diesem Zeitpunkt als Schauspiellehrer tätig und habe den Jugendlichen regelmäßig in seine Wohnung eingeladen. Dabei soll er sich seinem Opfer immer wieder übergriffig genähert haben. Beim letzten Besuch des Klägers habe Spacey schließlich versucht, ihn sexuell zu nötigen.

Erste Anschuldigungen wurden bereits 2017 erhoben

Rapp ist unter anderem für seine Rolle im Musical „Rent“ und als Darsteller aus „Star Trek: Discovery“ bekannt. Seine Vorwürfe gegen Spacey sind nicht neu. Er hatte sie bereits vor drei Jahren erhoben – und damit den Skandal um Spacey ins Rollen gebracht. Neben Rapp warfen damals zahlreiche weitere Kläger dem Oscar-Preisträger sexuelle Übergriffe und Missbrauch vor.

Umstrittene Entschuldigung und Frust über das Gerichtsurteil

Dies hatte zwar zur Folge, dass Spacey sich öffentlich entschuldigte – zu einer Verurteilung kam es jedoch nicht. Spacey sagte zudem aus, er könne sich an keine solchen Vorfälle erinnern. Aus diesem Grund wurde ihm vielerorts vorgeworfen, dass es sich bei seiner Stellungnahme um keine richtige Entschuldigung handele. Die Kläger äußerten zudem ihren Frust über die gerichtliche Entscheidung.

Berühmt wurde Spacey vor allem durch Filme wie „American Beauty“ oder die Serie „House of Cards“. Seit den Anschuldigungen ist seine Karriere als Schauspieler jedoch weitestgehend beendet. Die Anschuldigungen gegen Spacey kamen mit der #MeToo-Debatte ins Rollen. Sie sind 2019 kurz nach den Missbrauchsvorwürfen gegen Harvey Weinstein öffentlich geworden.

Rapp wiederholt Vorwürfe

In der aktuellen Schadensersatzklage wiederholt Rapp die Anschuldigen gegen Spacey, die er bereits 2017 vortrug. Demnach habe Spacey ihn 1986 im Rahmen einer Privatparty in einem Bett sexuell belästigt. Rapp habe jedoch rechtzeitig flüchten können. Er war zu dem Zeitpunkt 14 Jahre alt gewesen, Spacey bereits 26 Jahre. Rapp erklärte, er habe unter dem Übergriff lange Zeit seelisch gelitten und psychische Schäden davongetragen.


So reagiert Joey Armstrong auf Lydia Nights Missbrauchs-Anschuldigungen

Am Montag (20.Juli) veröffentlichte The-Regrettes-Sängerin Lydia Night ein detailliertes Statement darüber, wie SWMRS-Drummer Joey Armstrong, Sprössling von Green-Day-Frontmann Billie Joe Armstrong, sie über Jahre hinweg sexuell genötigt und emotional missbraucht haben soll. Nun reagierte der 25-Jährige auf die Vorwürfe. Am Dienstag (21.Juli) veröffentlichte er auf dem Instagram-Account seiner Band ein Statement. Emotionaler Missbrauch und sexuelle Nötigung „Auch wenn ich mit einigen Dingen, die sie über mich gesagt hat, nicht einverstanden bin, ist es wichtig, dass sie solche Dinge sagen kann, und dass sie unterstützt wird dafür, dass sie so etwas äußert“, schreibt Armstrong. „Ich respektiere sie immens und akzeptiere voll…
Weiterlesen
Zur Startseite