„Never Ending Tour“: Bob Dylan überarbeitet seine Setliste radikal


von

Beinahe zwei Jahre lang musste Bob DylansNever Ending Tour“ Corona-bedingt pausieren. Dienstagabend (2.11.) ging es weiter: im Riverside Theatre in Milwaukee (Wisconsin) fand eine ausverkaufte Show statt.

Seit seinem letzten Konzert am 8. Dezember 2019 in Washington DC hat der Musiker mit „Rough and Rowdy Ways“ nicht nur sein erstes Studioalbum mit eigenen Songs seit 2012 veröffentlicht. Auch der Konzertfilm „Shadow Kingdom“ und die 16. Bootleg-Serie „Springtime in New York“ mit unveröffentlichten Stücken von 1980–1985 reihen sich in sein Œuvre ein.

Die Setliste für das Konzert im Riverside Theatre enthielt acht von zehn Stücken von „Rough and Rowdy Ways“ und drei Songs, die Dylan für „Shadow Kingdom“ aufführte. Klassiker wie „Like a Rolling Stone“ und „Blowin‘ in the Wind“ fehlten hingegen.

Auch bei der Bandbesetzung tat sich etwas: Sowohl Gitarrist Doug Lancio, als auch Schlagzeuger Charley Drayton gaben ihr Tour-Debüt.

Die Setliste der Show im Riverside Theatre:

Watching The River Flow
Most Likely You Go Your Way (and I’ll Go Mine)
I Contain Multitudes
False Prophet
Simple Twist Of Fate
My Own Version Of You
I’ll Be Your Baby Tonight
Black Rider
Melancholy Mood
Mother Of Muses
Gotta Serve Somebody
Key West (Philosopher Pirate)
Early Roman Kings
Soon After Midnight
I’ve Made Up My Mind To Give Myself To You
Goodbye Jimmy Reed

Zugabe:
Love Sick
It Takes A Lot To Laugh, It Takes A Train To Cry

Dylan’s Band:
Bob Dylan – Piano
Tony Garnier – Bass
Charlie Drayton – Schlagzeug
Bob Britt – Gitarre
Doug Lancio – Gitarre
Donnie Herron – Violine, Pedal Steel, Lap Steel