ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: 20 große Irrtümer der Popgeschichte

Noel Gallagher wäre sofort bei einer Oasis-Reunion dabei, wenn …

Ein mögliche Wiedervereinigung von Oasis könnte sich auch noch in den nächsten Jahren zu einem Running Gag entwickeln. Noel und Liam Gallagher werden eigentlich in jedem Interview gefragt, wie der Stand der Dinge ist und beide tun dies – meist auf ihre eigene Weise – sofort ab.

Doch nun hat Noel in einem Gespräch mit dem „Daily Star“ angedeutet, dass die Hürde für eine Reunion gar nicht so hoch sei – es komme dabei aber auf den Preis an, den man für die Band zu zahlen bereit wäre. So sprach der 48-Jährige von 20 Millionen Pfund – allerdings für einen einzigen Gig. „Das ist ein ganz schöner Schotter Kies, nicht wahr“, sagte er dazu. „Aber bisher habe ich noch von keiner Seite ein Angebot bekommen.“

Die Brüder Gallagher sprechen im Grunde seit sieben Jahren nur noch übereinander und nicht mehr miteinander. „Liam ist ein zorniger Mensch“, sagte Noel dazu dem britischen Blatt. „Deswegen ist er auch einfach nicht entspannt genug.“ Der Musiker glaubt, dass es vielleicht irgendwann zu der von vielen Fans ersehnten Wiedervereinigung von Oasis kommen könnte – allerdings habe er derzeit so viele Dinge zu tun, dass er es zumindest derzeit für ausgeschlossen hält. Wenn nicht plötzlich von einem Tag auf den anderen ein Koffer mit 20 Millionen Pfund vor seiner Wohnungstür steht.

Kooperation

Zuletzt hatte Noel Gallagher in einem Interview mit dem „Mirror“ in Aussicht gestellt, Konzerte zu geben, bei denen nur Oasis-Songs gespielt werden.


Liam Gallagher: Neue Single „Shockwave“ klingt wie eine ziemlich laue „Shockwave“

Liam Gallagher bleibt sich treu. Die erste Auskopplung aus seiner kommenden LP, dem zweiten Soloalbum seiner Karriere, klingt exakt nach einem dieser typischen (späten) Gallagher-Oasis-Knaller, nur mit ein paar Sperenzchen versehen. Gallagher hatte das neue Stück bereits Anfang der Woche bei einem Konzert in London gespielt. Nun präsentiert er auch der Netz-Öffentlichkeit, wie seine nächste Platte „Why My? Why Not“ klingen wird. Mit viel Wumms und frischer Energie geht der Oasis-Frontmann jedenfalls nicht vor, stattdessen gibt es jenen Vintage-Rock, den er schon auf seiner ersten Soloplatte „As You Were“ (2017) aus der Hüfte schoss. Kurz: Das, was Liam Gallagher eben…
Weiterlesen
Zur Startseite
Kooperation