ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: Hasen, Hits und Hühner-Erzeugnisse: 10 Pop-Ostereier

Paul McCartney fordert Stopp von Hunde-Experimenten an der Texas A&M University

Paul McCartney hat die Texas A&M University dazu aufgefordert, die scheußlichen Experimente an Hunden in ihrem Labor zu beenden. Nachdem die Organisation PETA die Aufnahmen offen gelegt hatte, rief die Beatles-Legende dazu auf, die Versuche einzustellen.

Die Universität führte sogenannte Muskeldystrophie-Experimente an Hunden durch. Dabei werden Golden Retriever gezüchtet, die eine lähmende Form der Muskeldystrophie entwickeln, bei der die Hunde nur qualvoll gehen, schlucken und atmen können.

„Egypt Station – Explorer’s Edition“ von Paul McCartney jetzt auf Vinyl bestellen

Paul McCartney forderte den Präsidenten der Texas A&M University (TAMU), Michael K. Young, dazu auf, die Misshandlungen zu stoppen.

Anzeige

„Das Videomaterial von Golden Retrievern im Hunde-Labor Ihrer Universität ist herzzerreißend“, schrieb der Beatle in einem Brief am Mittwoch (26. Juni) laut PETA-Pressemitteilung. „Ich habe seit meiner Kindheit Hunde gehabt und sie alle sehr geliebt, einschließlich Martha, die etwa 15 Jahre lang meine Begleiterin war und über die ich das Lied „Martha My Dear“ geschrieben habe. Bitte tun Sie das Richtige, indem Sie das Leiden der Hunde im Muskeldystrophie-Labor von TAMU beenden und stattdessen auf moderne Forschungsmethoden umsteigen.“

Als langjähriger Tierfreund und fleischloser Diätetiker setzt sich Paul McCartney schon lange zusammen mit PETA für die artgerechte Haltung und Behandlung von Tieren ein.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Stella McCartney bringt neue Beatles-Kollektion „All Together Now“ heraus

„Es fühlt sich jetzt wirklich nach dem Moment an, zusammenzukommen“, so Stella McCartney über ihre neue Mode-Kollektion „All Together Now“. Die Designs sind von George Dunnings Animationsfilm „Yellow Submarine“ aus dem Jahr 1968 inspiriert. Den gleichnamigen Beatles-Song schrieb Paul McCartney zusammen mit John Lennon für Drummer Ringo Starr, erstmals veröffentlicht auf „Revolver“ von 1966. Grund für die ausgewählten Kleidungsstücke war zum einen das 50-jährige Jubiläum des Films vergangenes Jahr, zum anderen die Botschaft für Frieden, Liebe und Einheit direkt in der „Herren- und Damen-Herbstkollektion 2019“ zu verankern – eine Angelegenheit, die auch die Beatles konsequent verfolgten. „Letzten Sommer ging ich…
Weiterlesen
Zur Startseite