Spezial-Abo

Paul McCartney fordert Stopp von Hunde-Experimenten an der Texas A&M University

🔥Heinz Rudolf Kunze über seine Liebe zu The Who und ihr Großwerk „Tommy“

Paul McCartney hat die Texas A&M University dazu aufgefordert, die scheußlichen Experimente an Hunden in ihrem Labor zu beenden. Nachdem die Organisation PETA die Aufnahmen offen gelegt hatte, rief die Beatles-Legende dazu auf, die Versuche einzustellen.

Die Universität führte sogenannte Muskeldystrophie-Experimente an Hunden durch. Dabei werden Golden Retriever gezüchtet, die eine lähmende Form der Muskeldystrophie entwickeln, bei der die Hunde nur qualvoll gehen, schlucken und atmen können.

„Egypt Station – Explorer’s Edition“ von Paul McCartney jetzt auf Vinyl bestellen

Paul McCartney forderte den Präsidenten der Texas A&M University (TAMU), Michael K. Young, dazu auf, die Misshandlungen zu stoppen.

„Das Videomaterial von Golden Retrievern im Hunde-Labor Ihrer Universität ist herzzerreißend“, schrieb der Beatle in einem Brief am Mittwoch (26. Juni) laut PETA-Pressemitteilung. „Ich habe seit meiner Kindheit Hunde gehabt und sie alle sehr geliebt, einschließlich Martha, die etwa 15 Jahre lang meine Begleiterin war und über die ich das Lied „Martha My Dear“ geschrieben habe. Bitte tun Sie das Richtige, indem Sie das Leiden der Hunde im Muskeldystrophie-Labor von TAMU beenden und stattdessen auf moderne Forschungsmethoden umsteigen.“

Als langjähriger Tierfreund und fleischloser Diätetiker setzt sich Paul McCartney schon lange zusammen mit PETA für die artgerechte Haltung und Behandlung von Tieren ein.


Heinz Rudolf Kunze über seine Liebe zu The Who und ihr Großwerk „Tommy“

Heiligabend 1969. Vor drei Wochen bin ich 13 geworden. Nachdem alles überstanden ist - Kirche, Bescherung, familiäres Liedersingen, Schweinebraten, gemütliches Beisammensein à la Loriot - ziehe ich mich in mein winziges Kinderzimmer zurück und lege das Geschenk auf, das mir meine Oma gemacht hat: "Tommy" von The Who. Ich stelle die Musik laut. Und nach wenigen Minuten, ich kann mir nicht helfen, noch lauter. Die Tür geht auf und mein Vater kommt herein, gut gelaunt nach einigen Asbach Uralt. Er setzt sich neben mich auf die Couch, staunend. Plötzlich sagt er: "Wagner. Das ist ja wie Richard Wagner." Songs mit…
Weiterlesen
Zur Startseite