Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

1984: Terminator, Dune, Unendliche Geschi, Splash und weitere Klassiker

Aktuelle Folge jetzt anhören


Paul McCartney spricht über die Wiedervereinigung mit Ringo Starr im Studio


von

Für das „Flaming Pie“-Album von 1997 hatten die ehemaligen Beatles-Musiker Paul McCartney und Ringo Starr im Song „A Beautiful Night“ zusammen gearbeitet. Eine Video-Aufnahme von damals erscheint heute Abend um 18:00 Uhr auf McCartneys YouTube-Kanal –ein Vorbote zur Neuauflage von „Flaming Pie“ (31. Juli).

Das Reissue ist Teil von Paul McCartneys „Archive Collection“ – Ein Projekt, in dem der Musiker seit 2010 bisherige Solo-Aufnahmen neu veröffentlicht. Im neuen Set enthalten ist auch ein 128-seitiges Buch mit zuvor unveröffentlichten Bildern der Fotografin und McCartneys erster Ehefrau Linda McCartney.

„Beautiful Night“ – Heute ab 18:00 Uhr hier:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

In einem Interview sprach Paul McCartney  über die Wiedervereinigung mit Ringo Starr: „Ich habe Ringo jahrelang gesagt, dass es großartig wäre, etwas zu tun, weil wir außerhalb der Beatles nie wirklich so viel zusammengearbeitet haben.“ Und weiter: „Ich hatte dieses Lied, ‚Beautiful Night‘, das ich vor einigen Jahren geschrieben hatte. Es hat mir immer gefallen, aber ich hatte das Gefühl, dass ich nicht die richtige Version davon hatte.“

McCartney berichtete auch, wie sich die Zusammenarbeit mit seinem alten Freund anfühlte: „Als Ringo hereinkam, habe ich das Lied herausgeholt und es war sofort wie früher. Mir wurde klar, dass wir das so lange nicht mehr gemacht hatten.“ Dabei sollen die Musiker einige Änderungen am Original-Song von „Beautiful Night“ vorgenommen haben. Ihre Session soll aber so viel Spaß gemacht haben, dass die zwei letztendlich noch an weiteren Songs arbeiteten.

Das schien McCartney auch ein wenig sentimental zu stimmen: „Als ich am Mikrofon stand, habe ich mich umgedreht und diesem Typen beim Trommeln zugesehen. Und ich dachte mir: Oh mein Gott, diese ganzen Erinnerungen zwischen uns. (…) Es ist eine Art Magie. Wir werden heutzutage ziemlich emotional, wir sollten es auch. Es ist eine verdammt emotionale Sache.“


Paul McCartney verrät, wer ihn 1997 überredete wieder mit Ringo Starr zusammenzuarbeiten

Paul McCartney hat verraten, dass Jeff Lynne von der britischen Rockband Electric Light Orchestra ihn überredete, seinen ehemaligen Beatles-Kollegen Ringo Starr bei seinem Soloalbum „Flaming Pie“ mitwirken zu lassen. Das verriet McCartney in einem Interview mit der britischen Boulevard-Zeitung „The Sun.“ Es ist nicht das erste Mal, dass McCartney über die Wiedervereinigung mit Ringo Starr spricht. Erst kürzlich beschrieb er es als „emotionale Sache“. „Flaming Pie“ wurde unlängst als Reissue aufgelegt. McCartney veröffentlichte „Flaming Pie“ im Jahr 1997. Die Zusammenarbeit der beiden für das Album gilt bis heute als eine der bedeutendsten seit der Trennung der Band im Jahr 1970.…
Weiterlesen
Zur Startseite