Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Peaches: „Es gibt immer noch viele, die ‚Pussy‘ vulgär finden und zensieren!“


von

Peaches, Musikerin, Produzentin, Künstlerin und feministische Ikone, meldet sich mit einer neuen Single zurück: „Pussy Mask“. Eine bissige Auseinandersetzung mit Menschen, die während der Corona-Pandemie Politik gegen Maskenträger machen.

Im vergangenen Jahr hatte die Electroclash-Sängerin bereits mit Dave Grohl eine Version von „Fuck The Pain Away“ aufgenommen sowie mit Nick Cave und Tenacious D zusammengearbeitet. 2020 wurde außerdem ihr Album „The Teaches of Peaches“, mit dem sie den Durhcbruch feierte, 20 Jahre alt.

Mit Humor durch eine verwirrende Realität

Über ihren neuen Track sagt sie: „Wegen der Pandemie vereinen uns unsere kollektiven Ängste mehr denn je. Auch wenn es nicht jeden von uns auf die gleiche Art und Weise betrifft, haben wir alle ähnliche Grundsorgen. Eine ernste Erinnerung daran, dass wir alle gemeinsam in dieser Sache stecken. Ich wollte, dass der Song absurd und lustig ist, aber auch eine Reflexion unserer Sorgen darstellt. Der Humor wirft etwas Licht in unsere dunkle, verwirrende und frustrierende Realität.“

Der Song soll nicht belehrend sein, sondern darf gerne als surreal und humorvoll verstanden werden: „Ich hatte eine Line darüber, dass meine Pussy so viel spritzt, dass sie eine Maske tragen muss, und diese Line wurde mehr und mehr zu einem Anker, um den ich den Song gebaut habe. Sie wirft Fragen auf über sexuelle Freiheit und das Coronavirus“, sagt Peaches in einem Statement.

„Ebenso geht es um das Wort ‚Pussy‘ im Bezug auf Politik und Feminismus. Das ist nichts Neues in den letzten Jahren. Doch obwohl wir das Wort immer mehr hören, gibt es immer noch viele, die es als vulgär empfinden und es zensieren.“


Wolfgang Van Halen: Neue Singles als Vorgeschmack fürs Solo-Album

Eddie Van Halens Sohn tritt immer weiter in die Fußstapfen seines Vaters, könnte man meinen. Kürzlich veröffentlichte Wolfgang Van Halen, kurz WVH, zwei Singles als Vorgeschmack auf sein neues Album, das am 11. Juni erscheinen soll. „Jeder sitzt zuhause fest, warum also nicht mehr Musik?“, sagte er über die Singles „Don't Back Down“ und „Think It Over“, die er am gleichen Tag veröffentlichte. Neues musikalisches Spektrum Er möchte außerdem neue Seiten seines Sounds zeigen: „Das haben wir schon mit 'Distance' und 'You're to Blame' gemacht. Und jetzt kann man das mit 'Don't Back Down' und 'Think It Over' hören, sozusagen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €