Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Prince: Video zeigt zum ersten Mal Studio im Paisley Park

Kommentieren
0
E-Mail

Prince: Video zeigt zum ersten Mal Studio im Paisley Park

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Prince hatte immer geplant, dass sein Haus und sein Musikstudio im Paisley Park irgendwann einmal zum Museum werden. Etwa ein halbes Jahr nach seinem Tod im April 2016 wird dieser Wunsch nun Wirklichkeit.

Journalisten konnten dank einer Sondergenehmigung das legendäre Studio besichtigen. Am Donnerstag (06. Oktober) ist das Anwesen auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Natürlich bereitet man sich schon jetzt auf einen großen Fan-Ansturm vor.

Erstes Video aus dem Paisley Park

Ein Video von CBS zeigt einen ersten Einblick in die Welt von Prince, die der auf der Bühne extrovertierte Künstler mit allen Mitteln als Privatraum für sich verteidigte.

Prince’ Schwester Sharon Nelson äußerte sich unlängst über die Museumspläne, denen zur Zeit nur noch eine Genehmigung der Stadt Minneapolis im Wege stehen: „Er wollte, dass es ein Museum wird. Alle Gegenstände sind strategisch plaziert. Das werden die Fans sehen. Prince hat das genau geplant. Er hatte eine Vision und die hat er umgesetzt.“

Nur ein paar hundert nicht im Paisley Park arbeitende Personen hatten in den vergangenen fast 30 Jahren die seltene Gelegenheit gehabt, das Gelände in dem Stadtteil Chanhassen zu besuchen.

Handschriftlicher Text von Prince’ letztem Lied

Unterdessen führt das riesige  Fan-Archiv Prince Vault, das sämtliche veröffentlichte und unveröffentlichte Songs von Prince listet, seit Mittwoch einen neuen Eintrag auf. Mit “Stay Cool” wird nun das vermeintlich letzte Lied erwähnt, das Prince geschrieben hat.

bildschirmfoto-2016-10-05-um-16-59-10

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben