Queen bezeichnet sich nach Oscar-Auftritt als größte Rockband der Welt


von

Zugegebenermaßen war es natürlich schon ein besonderer Auftritt, den Queen gemeinsam mit Adam Lambert zum Auftakt der Oscar-Verleihung am Sonntagabend (25.02.) hingelegt hat. Schauspielerinnen in starren Roben erhoben sich klatschend von ihren Sitzen und Javier Bardem konnte sich bei den Klängen von „We Will Rock You“ nicht mehr zusammenreißen.

Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb hätte die darauffolgende Pressemitteilung auf Brian Mays Webseite etwas bescheidener ausfallen können. Während man tatsachengetreu noch wiedergab, dass Queen die erste Rockband war, die jemals die Oscars eröffnen durfte, hielt man sich jedoch auch mit Superlativen nicht zurück. „Die 91. Academy Awards haben miterlebt, wie die größte Rockband der Welt die wichtigste Nacht Hollywoods beherrscht hat.“

Weiter heißt es: „Die legendäre Rockband Queen + Adam Lambert haben den Abend eröffnet und allen die Show gestohlen, indem sie ein Medley ihrer größten Songs „We Will Rock You“ und „We Are The Champions“ gespielt haben und dafür Standing Ovations von Tinseltowns Elite bekamen.“

Immerhin gab sich Rami Malek nach seiner Ehrung als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in „Bohemian Rhapsody“ bescheidener. Er bedankte sich in erster Linie bei seiner Mutter und seinem verstorbenen Vater sowie bei der selbsternannten „größten Rockband der Welt“ für die einzigartige Chance, Freddie Mercury verkörpern zu dürfen.

https://youtu.be/XwbCfVEB5EM