Queen: So meisterte Rami Malek in „Bohemian Rhapsody“ Freddie Mercurys Zähne


von

Die hervorstehenden Zähne waren ein hervorstechendes Merkmal von Queen-Sänger Freddie Mercury. Das machte sich auch dessen Darsteller Rami Malek im Biopic „Bohemian Rhapsody“ zunutze, das zum erfolgreichsten Musikfilm aller Zeiten aufgestiegen ist.

Mercury soll über vier zusätzliche Zähne im hinteren Kieferbereich verfügt haben – deshalb standen seine Vorderzähne so weit vor. Das war eine Herausforderung für Malek, der erstmals in einer Rolle eine Zahnprothese nutzen musste.

„Freddie war so elegant“

Freddie Mercury. „Bohemian Rhapsodiy“ soll ein Biopic über Queen werden.
Freddie Mercury

Zunächst, erzählte der 37-jährige dem „Wrap“-Magazin, hätte das Gebiss ihm Probleme bereitet: „Ich habe mich unsicher gefühlt.“ Aber dann habe er sich eine Strategie überlegt, den Fokus weg vom Mund zu legen. Hin zum Körper.

„Ich setzte mich anders hin – in eine bessere Haltung, stilvoller – und ich dachte: ‚Oh, er ist so elegant.’“

„Freddie bedeckte ja am laufenden Band seine Lippen und Zähne, und mir war nicht klar, wie ich damit umgehen würde. Aber als die Prothese erstmal drinsaß, war für mich alles in Ordnung.“

🛒  Hie die Blu-ray von „Bohemian Rhapsody“ vorbestellen

Bob King Redferns