R.E.M. veröffentlichen erste EP „Chronic Town“ erstmals als CD


von

Anlässlich des 40. Geburtstags ihrer Debüt-EP „Chronic Town“ werden R.E.M das Werk als CD veröffentlichen – erstmalig. Ab 19. August wird „Chronic Town“ ebenso auf Vinyl oder als Kassette erhältlich sein. Dazu gibt es Notizen von Produzent Mitch Easter.

Nach ihrer ersten Single „Radio Free Europe“ begannen R.E.M im Herbst 1981 ihre Debüt-EP aufzunehmen. Gemeinsam mit Produzent Mitch Easter konnte die Band ihren charakteristischen Sound finden, der stark von Patti Smith und The Velvet Underground beeinflusst war.

Songs nur selten auf Konzerten zu hören

Für Easter hat „Chronic Town“ fast eine „Live-Qualität“– das mache die Platte für ihn umso faszinierender. „Man kann tatsächlich hören, wie sich R.E.M früher angehört haben, es wurde nur ein bisschen durch Spaß im Studio verändert“, schrieb der Produzent.  Kein anderes Werk sei wie „Chronic Town“. Hier können Fans die EP vorbestellen.

Die Songs der Debüt-EP wurden während Konzerten aber kaum gespielt. Nur in den 2000ern kamen Tracks wie „Gardening At Night“ oder „Wolves, Lower“ erstmals ins Live-Repertoire der Band. R.E.M.-Gitarrist Peter Buck und Bassist Mike Mills arbeiten übrigens wieder mit Easter zusammen.

„Chronic Town“- Songs:

Side One:

  1. Wolves, Lower
  2. Gardening At Night
  3. Carnival of Sorts (Boxcars)

Side Two:

  1. 1,000,000
  2. Stumble