Radiohead-Gitarrist Jonny Greenwood schreibt erneut Soundtrack für Film von Paul Thomas Anderson

Radiohead-Gitarrist Jonny Greenwood schreibt erneut Soundtrack für Film von Paul Thomas Anderson

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Never change a winning team: Seit Jonny Greenwood den brillanten Score für „There Will Be Blood“ komponierte, gehört der Gitarrist von Radiohead zum festen Ensemble des Regisseurs Paul Thomas Anderson. So schrieb der 45-Jährige auch die Musik für die Filme „The Master“ und „Inherent Vice“. Nun wird ein weiterer dazukommen, denn wie „Consequence Of Sound“ berichtet, arbeiten die beiden Künstler für das noch unbenannte neue Projekt des Filmemachers wieder zusammen.

Der Film, der nach „There Will Be Blood“ erneut mit Daniel Day-Lewis in der Hauptrolle inszeniert wird, soll in der Modeszene New Yorks in den 50er-Jahren spielen. Kinostart wird noch in diesem Jahr sein.

„There Will be Blood“ live

Zuletzt zelebrierte Greenwood den Soundtrack seiner ersten Zusammenarbeit mit Anderson (der auch bereits mehrere Videos von Radiohead-Songs drehte) auf der großen Bühne. In England geht der Score zu „There Will Be Blood“ gespielt vom London Contemporary Orchestra sogar auf Tour. Greenwood postete Anfang der Woche dazu einen 360-Grad-Clip, der die Musiker bei den Proben zeigt.

https://www.youtube.com/watch?v=VFdpZNq5WkQ
So klingen die größten Schlagzeuger der Geschichte ohne ihre Band

John Bonham (Led Zeppelin) – „Fool In The Rain“ https://www.youtube.com/watch?v=lWnhz1ZcF74 Direkt mit dem ersten Song auf Led Zeppelins erster LP veränderte John Bonham das klassische Rockschlagzeug für immer. Jimmy Page scherzte noch Jahre später darüber, wie der Song „Good Times Bad Times“ und dessen Bass-Drum-Parts die Fans verwirrte: „Alle waren sich sicher, dass Bonzo zwei Bass-Drums benutzt, während er in Wirklichkeit nur eine hatte.“ Diese gewichtige wie virtuose Darbietung legte den Grundstein für Bonhams Karriere bis zu seinem viel zu frühen Tod 1980. „Fool In The Rain“ erschien nur ein Jahr früher – auf dem Album „In Through The Out…
Weiterlesen
Zur Startseite