Rammstein in Moskau: Hier knutschen Richard Z. Kruspe und Paul Landers


von

Die Rammstein-Musiker sind nicht dafür bekannt, große Reden zu schwingen – aber sie haben einen Sinn für große Gesten. In Moskau küssten sich Richard Z. Kruspe und Paul Landers auf der Bühne auf den Mund. Kein Zufall.

Die LGBTQ-Bewegung hat in Russland einen schweren Stand, Drangsalierung ist dort an der Tagesordnung. Der Kuss der Rammsteiner ist daher ein politisches Signal: Kommt damit klar, dass Männer sich küssen.

Der LGBTQ-Support scheint der Band eine Herzenssache zu sein: Bei einem Konzert in Polen schwenkte Till Lindemann zuvor die Regenbogen-Flagge.

Rammstein auf Facebook:


Kokain für die Ohren: Neues Rammstein-Parfüm

Danach hat bestimmt noch niemand gerochen: Rammstein bringen ein neues Parfüm auf den Markt, das nach Drogen riecht. Die Tour mussten sie dank Corona zwar verschieben, dafür ließen sich Rammstein eine andere Attraktion für ihre Fans einfallen. Das mittlerweile dritte Parfüm der Berliner Rock-Band soll am 20. Juni erscheinen. Drogen für alle Frei nach dem Motto „Drogen für alle“, kann sich demnächst jeder damit brüsten, zuhause etwas Kokain im Schrank aufzubewahren. „Kokain White Ash“ und „Kokain Black Ash” werden die beiden neuen Düfte heißen. Damit schließen sie an den Vorgänger „Kokain Intense“ an, welchen die Band letztes Jahr herausgebracht hat.…
Weiterlesen
Zur Startseite