ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: Sylvester Stallone: Alle „Rocky“- und „Rambo“-Filme im Sterne-Ranking

Ewige Jugend Regie: Paolo Sorrentino


Der Regisseur Paolo Sorrentino sinniert über das Alter und steckt dafür Michael Caine und Harvey Keitel zu einem biografischen Kassensturz in ein Wellnesshotel. Der Komponist und Dirigent Fred (Caine) hat seine erfolgreiche Karriere schon vor einiger Zeit beendet und lebt mittlerweile zurückgezogen; der Regisseur Mick (Keitel) steckt mitten in den Vorbereitungen zu seinem letzten Film. Die Freunde gönnen sich eine Auszeit in einem Luxus-Spa in den Alpen und philosophieren dort über Erfolge und Vermächtnisse, über Popmusik und Prostata. Wie Statler und Waldorf sitzen sie dabei im Pool und lästern erhaben über die Schrulligkeiten der anderen Hotelgäste, doch kaum fällt ein Schatten junger Mädchenbusen auf ihre ledrig-welken Körper, beginnt die innere Vergänglichkeitsmaschinerie wieder zu rattern.

War Sorrentinos oscarprämierter Film „Die große Schönheit“ noch ein wilder, hedonistischer Rausch, schimmert bei „Ewige Jugend“ nun eher eine melancholisch-besinnliche Katerstimmung durch – statt Schampus gibt es ein Altherrengedeck. Zwar findet der Regisseur wieder perfekt komponierte und surreal angehauchte Bilder, aber die visuellen Einfälle fügen sich diesmal nicht so unbeschwert in das Geschehen ein, sondern wirken teilweise etwas bemüht. Oft trifft Poesie hier auf Plattitüden.

Anzeige


ÄHNLICHE KRITIKEN

TV-Tipp: Victoria :: Regie: Sebastian Schipper

Ein furioses Kino-Experiment dokumentiert eine abenteuerliche Reise von der Nacht in den Tag. Unser TV-Tipp: „Victoria" auf Arte.

Verräter wie wir :: Reigie: Susanna White

Caracas, eine Liebe :: Regie: Lorenzo Vigas


ÄHNLICHE ARTIKEL

Bruce Springsteen: Film zu „Western Stars“ für 2019 angekündigt

Erst kürzlich veröffentlichte Springsteen sein neues Solo-Album. Weil es eine Tour in nächster Zeit erstmal nicht geben wird, soll dafür noch in diesem Jahr ein exklusiver Konzertfilm zu „Western Stars“ folgen.

Dieser Mann erklärt uns das Horror-Kino (und unsere psychischen Abgründe)

Keiner vertieft sich so intensiv ins Genrekino wie der Berliner Filmwissenschaftler Marcus Stiglegger. Horrorfilme sind für ihn ein Spiegel des Unbewussten.

Thomas Gottschalk präsentiert die besten Love-Songs der Filmgeschichte

Die Filmfoniker spielen auf dem Filmfest in München die berühmtesten Soundtracks aus Liebesfilmen. Moderiert wird der Abend von Thomas Gottschalk.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Bruce Springsteen: Film zu „Western Stars“ für 2019 angekündigt

Fünf Jahre ließ sich Bruce Springsteen bis zur Veröffentlichung seines neuen Albums Zeit. Mit „Western Stars“, das am 14. Juni 2019 erschien, vereinte der 69-Jährige Streicher und Americana und bewies seinen Fans, dass sich die lange Wartezeit gewiss gelohnt hat. Eine Tour zur neuen Platte wird es aber scheinbar nicht geben. Um Frustration seitens seiner Zuhörer zu vermeiden, bietet der Musiker nun eine Alternative. Noch in diesem Jahr soll ein Film zu „Western Stars“ erscheinen. Wie Springsteen in einem Interview mit „Variety“ berichtete, wird die Musik-Doku hauptsächlich aus einem Live-Konzert bestehen: „In dem Film spielen wir „Western Stars“ von Anfang…
Weiterlesen
Zur Startseite