Jack & Amanda Palmer You Got Me Singing

8ft./Cooking Viny

E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Vor einigen Jahren, auf einer Bühne in Washington/D.C., sang Amanda Palmer gemeinsam mit ihrem Vater ein Lied von Leonard Cohen; You­Tube berichtete. Das war ein sonderbar wohltuender Moment, kannte man Tochter Amanda doch eher als krasse Provokateurin. Nun wird aus diesem Moment ein Duett­album mit Coversongs, die beide lieb ­haben. „You Got Me Singing“ entstand während Palmers Schwangerschaft – da sind also viel Familie im Sinn, sich schließende Kreise, ein zärtliches Gefühl. Lieder von Cohen, Richard Thompson und Phil Ochs gehören zum Vater, jene von Sinéad O’Connor und John Grant zur Tochter. Jack Palmer singt mit tiefem Bass wie ein milder Johnny Cash und spielt dazu Gitarre, Amanda fügt Klavier und Ukulele hinzu, und es entsteht wieder eine angenehme Vertrautheit.

E-Mail

Nächster Artikel

  • Pearl Jam

    No Code – Abgesang auf den…
    12. August 2016

    Vor einigen Jahren, auf einer Bühne in Washington/D.C., sang Amanda Palmer gemeinsam mit ihrem Vater ein Lied von Leonard Cohen; You­Tube berichtete. Das war ein sonderbar wohltuender Moment, kannte man Tochter Amanda doch eher als krasse Provokateurin. Nun wird aus diesem Moment ein Duett­album mit Coversongs, die beide lieb ­haben. „You Got Me Singing“ entstand […]

Vorheriger Artikel
  • Health&Beauty

    No Scare

    Vor einigen Jahren, auf einer Bühne in Washington/D.C., sang Amanda Palmer gemeinsam mit ihrem Vater ein Lied von Leonard Cohen; You­Tube berichtete. Das war ein sonderbar wohltuender Moment, kannte man Tochter Amanda doch eher als krasse Provokateurin. Nun wird aus diesem Moment ein Duett­album mit Coversongs, die beide lieb ­haben. „You Got Me Singing“ entstand […]