Rachel Kushner: Flammenwerfer (Kritik & Stream) - Rolling Stone






Rachel Kushner Flammenwerfer



von

Es gibt zwei wichtige Institutionen, deren Zuspruch man in den USA benötigt, um als Autor der nächsten „Great American Novel“ gehandelt zu werden: Jonathan Franzen und den „New Yorker“-Kritiker James Wood. Rachel Kushners zweiter Roman, „Flammenwerfer“, da waren sich beide einig, ist ein großer Wurf. So groß, möchte man hinzufügen, dass das Buch nicht auf Schützenhilfe etablierter Kritiker angewiesen ist, sondern die Leser ganz allein mit seiner elektrisierenden Prosa, der trotzdem keine feinfühligen Nuancen entgehen, faszinieren kann. Der vielschichtige Plot begleitet die junge Motorradfahrerin und Künstlerin Reno (so wird sie, nach ihrem Geburtsort, gerufen) auf ihrer Odyssee, die sie durch die amerikanische Wüste, die New Yorker Kunstwelt der Siebziger, deren affektiertes Treiben sie mit dem melancholischen Blick einer Außenseiterin reflektiert, bis zur Studentenrevolte in Rom führt. Kushner verknüpft erzählerisch Zeit und Geografie, Urbanität, Kunst und Politik. Das alles fügt sich zu einer der markantesten Stimmen zusammen, die man in der US-Gegenwartsliteratur finden kann.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Stephen King – Lisey's Story

Die neue AppleTV+-Serie „Lisey's Story“ wurde nur lauwarm aufgenommen. Dabei versprach schon der Roman nichts Gutes – die Geschichte einer...

AC/DC :: Rock Or Bust

Simpel, stoisch, stampfend, schunkelnd: Auch ohne Malcolm Young bleiben AC/DC die Meister des effizienten Hardrock – unsere Review von 2014 als...

Sean Baker :: Tangerine L.A.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Wie schreibt man eigentlich einen Song, Jeff Tweedy?

Wilco-Songwriter Jeff Tweedy erklärt in seinem neuen Buch „Wie schreibe ich einen Song“, dass das Geheimnis seiner Kunst gar kein Geheimnis ist. Im Gespräch mit seinem Übersetzer, dem Songwriter Philip Bradatsch, philosophiert er über den kreativen Prozess, den Mythos der göttlichen Eingebung und den Weg zur Inspiration

100 Jahre Jack Kerouac: „Er hat das Haus des Rock’n’Roll gebaut.“

Ein Gespräch mit Robert Forster zum Geburtstag des Schöpfers von „On The Road“

Stephen King kürt seine 5 besten Stephen-King-Bücher und King-Stories

Welche seiner vielen Geschichten mag Stephen King am liebsten? Diese Frage hat er nun beantwortet. Hier sind seine Top fünf.