Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday

Steffen Kopetzky Risiko


Als es in den ersten Tagen des Ersten Weltkriegs zu einem hinterhältigen Angriff der deutschen Marine auf britische Truppen vor Albanien kommt, schlägt Großbritannien zurück. Die Deutschen müssen ins neutrale Istanbul fliehen. Hier hält der Diplomat und Orientkenner Freiherr Max von Oppenheim einen waghalsigen Plan bereit: Er schickt eine von Oberleutnant Oskar Niedermayer geführte Geheimexpedition auf den Weg nach Kabul, um im Auftrag des „Sultans von Deutschland“, „Hadschi Wilhelm el-Almani“, ein Bündnis mit den Afghanen zu schließen. Die Grenze zwischen dem Emirat Afghanistan und Britisch-Indien hatte sich im Großen Spiel als „Achillesferse des britischen Kolosses“ herausgestellt. Hier, abseits der Gräben von Verdun, will man zuschlagen. Kopetzky erzählt von diesem militärischen Himmelfahrtskommando in fremden Welten. Ein betörend-mitreißendes Leseerlebnis.


ÄHNLICHE KRITIKEN

AC/DC :: Rock Or Bust

Simpel, stoisch, stampfend, schunkelnd: Auch ohne Malcolm Young bleiben AC/DC die Meister des effizienten Hardrock – unsere Review von 2014 als...

Sean Baker :: Tangerine L.A.

Pénélope Bagieu :: California Dreamin’


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Schloss des Schreckens“ im Mediabook: Psychologischer Horror der alten Schule (Test)

Wir haben uns den Horrorklassiker „Schloss des Schreckens“ auf Blu-ray im Mediabook von capelight pictures genauer angeschaut.

„Die Wolke“-Bestseller-Autorin Gudrun Pausewang gestorben

Ihre Bücher wie „Die letzten Kinder von Schewenborn“ oder „Die Wolke“ sind Jugendbuchklassiker. Nun ist Bestseller-Autorin Gudrun Pausewang, 91, gestorben. Vier Themen waren für sie prägend.

Review & Verlosung: „Free Solo“ im Mediabook auf Blu-ray

Am 19. Juli 2019 erscheint „Free Solo“ im Heimkino in verschiedenen Fassungen. Wir verraten nicht nur, ob sich die Anschaffung des Mediabooks lohnt, sondern verlosen auch noch drei Exemplare.


„Schloss des Schreckens“ im Mediabook: Psychologischer Horror der alten Schule (Test)

„Schloss des Schreckens“ – „The Innocents“ im Original – gehört für Horrorfans zum Pflichtprogramm und darf in keiner gut sortierten Sammlung fehlen. Der 1961 veröffentlichte und komplett in Schwarz-Weiß gehaltene Film des britischen Regisseurs Jack Clayton gilt bis heute als einer der besten Vertreter seines Genres, ist seine Handlung doch klassisch und zeitlos zugleich: Im England des 19. Jahrhunderts bekommt die Pfarrerstochter Miss Giddens von einem Bachelor in London einen lukrativen Job angeboten: Sie soll sich auf seinem Landsitz um die Kinder Miles und Flora kümmern, sie unterrichten, auf sie aufpassen und ihr Wohlergehen sicherstellen. Einzige Regel: Der Bachelor will…
Weiterlesen
Zur Startseite