Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: Joaquin Phoenix: 7 Fakten, die Sie über den „Joker“-Darsteller kennen müssen

Robert De Niro trennt sich nach 20 Jahren Ehe von seiner Frau

Die Ehe von Schauspieler Robert De Niro (75) und Grace Hightower soll vor dem Aus stehen, wie Insider gegenüber der US-Website „Page6“ berichtet haben. Demzufolge soll das Paar inzwischen schon nicht mehr zusammenleben.

Trennung bald offiziell

Erste Anzeichen für das drohende Ehe-Aus gab es schon länger. Und zwar soll De Niro seit Spätsommer dieses Jahres immer allein zu öffentlichen Veranstaltungen gekommen sein. Normalerweise wird er von seiner Ehefrau Grace Hightower begleitet. Der Insider ist sich jedenfalls sicher, dass die Trennung in den kommenden Wochen offiziell gemacht werden soll.

Robert De Niro und Grace Hightower sind seit 1997 verheiratet. Es ist die zweite Ehe des Hollywood-Schauspielers („Taxi Driver“, „Raging Bull“). Zuvor war er von 1976 bis 1988 mit der amerikanischen Schauspielerin und Sängerin Diahnne Abbott verheiratet. Und es ist auch nicht das erste Mal, dass sich De Niro und Grace Hightower getrennt haben: Bereits 1999, ein Jahr nach der Geburt des gemeinsamen Sohnes Elliot, trennte sich das Paar. Die Scheidung wurde allerdings nie eingereicht und im Jahr 2004 haben De Niro und Hightower ihre Ehegelübde erneuert. Dieses Mal soll die Trennung jedoch final sein.

Taxi Driver jetzt bei Amazon.de bestellen

Robert De Niro: Kommende Filmprojekte

Obwohl er mit seinen 75 Jahren nicht mehr der Jüngste ist, denkt Robert De Niro noch lange nicht ans Aufhören nach. Ganz im Gegenteil: 2019 sollen gleich drei Filme mit Robert De Niro veröffentlicht werden, darunter auch der Joker-Film mit Joaquin Phoenix. Für den ebenfalls 2019 erscheinenden Film „The Irishman“, für den De Niro erneut mit Martin Scorsese zusammenarbeitet, wurde der Schauspieler gar digital verjüngt. „The Irishman“ wird exklusiv bei Netflix zu sehen sein.


Quentin Tarantino schreibt und veröffentlicht Filmkritiken zu Klassikern

George R.R. Martin schreibt am sechsten Buch der Fantasy-Reihe „Das Lied von Eis und Feuer“, William Shatner verfasst lustige Logbuch-Tweets und Quentin Tarantino bewertet Filme – sowohl positiv als auch negativ. So erscheint der Schatten der Corona-Krise gleich etwas heller. Im besten Fall werden die Menschen in ihrer Selbst-Quarantäne kreativ, statt die Sofakuhle zu vertiefen. Das denkt auch Tarantino, wie es scheint, und veröffentlicht klassische Filmkritiken auf der Website seines Kinos New Beverly Cinema. Ob man die Streifen von Tarantino mag oder nicht, der Regisseur hat sich über die Jahrzehnte ein enormes Filmwissen angeeignet. Und einen dementsprechend hohen Anspruch entwickelt.…
Weiterlesen
Zur Startseite