Rock am Ring/Rock im Park 2018: Frist für günstige Tickets verlängert

E-Mail

Rock am Ring/Rock im Park 2018: Frist für günstige Tickets verlängert

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die Veranstalter von Rock am Ring und Rock im Park haben die aktuelle 2. Preisstufe für die Festivals bis 12. Januar 2018 verlängert. So haben potentielle Käufer noch ausreichend Gelegenheit, sich vor und auch nach den Feiertagen noch mit günstigeren Eintrittskarten für die beiden Zwillingsfestivals vom 1.-3. Juni einzudecken.

Wie bekannt wurde, sind bereits rund 80.000 Tickets für die Open-Air-Events am Nürburgring und in Nürnberg gekauft worden. Wer Karten für Rock am Ring haben möchte, muss derzeit 169 Euro inkl. VVK-Gebühren bezahlen. Der Festpreis für eine Park- und Campingkarte (General Camping), die separat erworben werden muss, beträgt 50 Euro inkl. VVK-Gebühr.

Bei Rock im Park beträgt der Preis für das Kombiticket aktuell 219 Euro inkl. Parken, General Camping und VVK-Gebühr. Ab dem 12. Januar 2018 erhöht sich der Vorverkaufspreis für die Festivaltickets bei Rock am Ring auf 189 Euro inkl. VVK-Gebühr und die Kombitickets bei Rock im Park auf 239 Euro inkl. Parken, Camping und VVK-Gebühr.

Für Rock am Ring und Rock im Park wurden auch schon einige Bands bekanntgegeben

Foo Fighters, Muse, Thirty Seconds To Mars, Gorillaz, Rise Against, Casper, Snow Patrol, Marilyn Manson, Avenged Sevenfold, Stone Sour, A Perfect Circle, Parkway Drive, Bilderbuch, Good Charlotte, Milky Chance, Kaleo, Bullet For My Valentine, Trailerpark, RAF Camora, Kettcar, Chase & Status, Jimmy Eat World, Hollywood Undead, Enter Shikari, Body Count Feat. Ice-T, Kreator, Jonathan Davis, Beth Ditto, Alexisonfire, Shinedown, Babymetal, Black Stone Cherry, Walking On Cars, Ufo361, Asking Alexandria, The Bloody Beetroots, Bausa, The Neighbourhood, Taking Back Sunday, Thursday, Vitalic, Baroness, Heisskalt, Milliarden

E-Mail